THEMA: Dem Regen auf der Spur – Namibia Nord-West 2017
25 Apr 2017 18:37 #472928
  • Tidou
  • Tidous Avatar
  • Beiträge: 463
  • Dank erhalten: 243
  • Tidou am 25 Apr 2017 18:37
  • Tidous Avatar
Hallo Andreas,

Ich fahre gerne mit. Wir werden nächstes Jahr im März-April unterwegs sein.
Bin gespannt wie es weiter geht.

Liebe Grüße
Carmen
2016, Namibia, Botswana, Victoria Falls
2017, Uganda und Ruanda
2017, Kapstadt und Namibia
2018, Namibia und etwas Südafrika (Richtersveld, Augrabies, KTP)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasG2523
25 Apr 2017 19:08 #472937
  • AndreasG2523
  • AndreasG2523s Avatar
  • Beiträge: 938
  • Dank erhalten: 2035
  • AndreasG2523 am 25 Apr 2017 19:08
  • AndreasG2523s Avatar
Hallo Carmen und Dagmar,

es geht gleich weiter, der Regen draussen hat echt zu diesem Tag gepasst.
Danke fürs Interesse.

LG
Andreas
Aktueller Reisebericht September/Oktober 2018: Wüste, Wind und der KTP
Reiseberichte von uns
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Apr 2017 19:15 #472938
  • AndreasG2523
  • AndreasG2523s Avatar
  • Beiträge: 938
  • Dank erhalten: 2035
  • AndreasG2523 am 25 Apr 2017 19:08
  • AndreasG2523s Avatar
6. März: Okonjima – AfriCat

Wir wussten schon vom Flug, dass es grüner als sonst ist. Dass es so grün ist, haben wir uns nicht träumen lassen. Darum sind wir noch öfter als sonst am Straßenrand stehen geblieben und haben gestaunt.


B1 Panorama Blick zurück nach Okahandja


B1 Panorama Blick nach Norden


B1 Pause am Algensee


Sattelschrecke oder Zikade? Danke Konni!

Gebucht war ein Raum im Plains Camp, das wir von unserem ersten Aufenthalt kannten, aber am Tor wurde uns gesagt, dass wir zum Bush Camp fahren sollten, was wir nicht gemacht haben, wir hatten ja schließlich das andere Camp gebucht. Unterwegs gabs schon einige Darsteller am Straßenrand:


Giraffe


Steinböckchen

Es stellte sich aber heraus, dass wir ein Upgrade bekommen hatten, also Kehrtwende ins richtige Camp. Die Unterkunft ist ein Traum, neben dem Bungalow gibt es ein weiteres Häuschen, offen mit obergemütlichen Sofas, Blick ins Grüne, Kühlschrank, Decken, Kissen, alles für Kaffee und Tee, Cookies, Ventilator, um das Wesentliche zu beschreiben, nicht zu vergessen das kleine Wasserloch.




Familiar Chat



Red-Billed Spurfowl, Hinkefuß, das Haushuhn

Trotz allem Luxus haben wir die Leoparden-Trackingtour am Nachmittag mitgemacht, pünktlich um 16:00 Uhr begann es zu regnen. Einige Wege im Reservat sind nicht befahrbar und einige Wasserdurchfahrten waren mit viel Schlamm aufwirbeln verbunden, der auch die Insassen traf.


Familie Steinböckchen


Regen


Schlamm

Wir haben nach einem Leoparden gesucht und ihn nach langer Zeit auch gefunden. Er hat ein wenig posiert, und hat sich dann wieder ins Gebüsch verzogen.







Warthog


Schakal

Den Sundowner gab es an einem kleinen See, die Geräuschkulisse der Frösche war beeindruckend. Die Stimmung war toll, aber Sunddowner ist was anderes....

vimeo.com/214707461
Nur wegen der Geräusche, das Bild sagt nichts aus....


„Sundowner“

Nach dem sehr leckeren Abendessen ging es mit einem anderen Guide zu einem Hideout, hier wurden leftovers des Fruchtsalates verteilt und nach wenigen Minuten tauchten auch schon 3 Stachelschweine auf, eins schaffte es aber nicht, über die Wasserfläche zu kommen und ging leer aus, die beiden anderen schmatzten genüßlich vor sich hin.





Porcupines

Wir sind dann kurz vor 11 im Chalet abgeliefert worden.

Die Geräuschkulisse ist auch nachts sehr beeindruckend, schliesslich gibt es auch Zeltwandstücke in der Wand.

LG
Andreas
Aktueller Reisebericht September/Oktober 2018: Wüste, Wind und der KTP
Reiseberichte von uns
Letzte Änderung: 25 Apr 2017 22:35 von AndreasG2523.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, maddy, fotomatte, piscator, namibiafieber, speed66, Uli.S, Logi, take-off, soletta und weitere 13
25 Apr 2017 22:29 #472958
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1234
  • Dank erhalten: 5210
  • Tinochika am 25 Apr 2017 22:29
  • Tinochikas Avatar
Hallo Andreas,

ich bin natürlich bei Deinem Reisebericht auch wieder dabei. Der Teil vom Kaokoveld interessiert mich besonders, da wir im Herbst dort auch mal wieder eine Runde drehen werden.

Liebe Grüße
Hartwig

PS. Die Katze steht aber gut im Futter. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasG2523
25 Apr 2017 22:31 #472959
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3812
  • Dank erhalten: 14204
  • Daxiang am 25 Apr 2017 22:31
  • Daxiangs Avatar
Hi Andreas,

ich bin auch noch schnell zugestiegen und bin gespannt was ihr so alles gesehen und erlebt habt. Der Anfang war jedenfalls schon beeindruckend - wir waren schon 8x in Okonjima, aber so viel Wasser haben wir dort noch nicht gehabt.

Schrecke oder Zikade?

Das ist ein Dickpens (Sattelschrecke )

LG
Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasG2523
27 Apr 2017 17:44 #473199
  • AndreasG2523
  • AndreasG2523s Avatar
  • Beiträge: 938
  • Dank erhalten: 2035
  • AndreasG2523 am 25 Apr 2017 19:08
  • AndreasG2523s Avatar
7. März: Okonjima – AfriCat

Um 5 h 30 gab es den Wake up Call, nach einem Mini-Frühstück dann Abfahrt zum Cheetah Tracking.
Die drei Cheetahs sind verwaiste Brüder, wurden in Okonjima zunächst in Gefangenschaft gehalten und dann im umzäunten Reservat freigelassen, sie sind immer zusammen. Nach längerer Fahrt und einem Spaziergang durch dichten Busch wurde unser Guide Jason auch fündig. Die 3 lagen schön in der Sonne und entspannt beieinander.




„Schlafende“ Geparden


Swainson's Spurfowl oder doch Red-Necked Spurfowl? (leider habe ich nur dieses Bild)
Danke Matthias!
Jason wollte wissen, ob sie soweit in Ordnung sind. Er näherte sich unterhalb der Fluchtdistanz und die 3 bewegten sich dann relativ ruhig von uns weg.


Gut getarnt

Auf der Fahrt haben wir insgesamt viele Tiere wie Zebras, Oryx, Kudus, Impalas und Giraffen gesehen.


Wasserwege

Nach dem Frühstück hatten wir uns für die Foundation Tour entschieden und fuhren mit Jason zunächst in ein Gehege (ca. 8 ha), in dem 3 männliche und 2 weibliche Cheetah untergebracht sind. Das Gras ist so hoch, dass die Versteckmöglichkeiten ins Unendliche gehen, die 3 männlichen Wesen haben wir aber gefunden, sie lagen ganz träge unter einem Baum und ließen sich gar nicht stören. Mehr als ein Beweisfoto gibt’s nicht….



Weiter ging es zu einer Leopardin, die gerade gefüttert wurde. Sie wurde als kleine Katze von einem Farmer von Hand aufgezogen. Als sie zu groß wurde, kam sie nach Okonjima. Sie kann nicht mehr ausgewildert werden, da sie auf Menschen reagiert, und ihnen folgt. Sie glaubt, die haben Futter. Armes Tier. Das Fleisch war festgebunden, damit sie nicht damit verschwindet. So gibt’s schönere Fotos….





Die Africat Tierklinik kam als nächstes dran, hier werden die Leoparden, Cheetahs und Wild Dogs 1x im Jahr hergebracht und untersucht.

Auf der Fahrt dahin sass ein Vogel mit langen Schwanzfedern im Baum, leider war das Licht unterirdisch:


Erstsichtung: Long-tailed Paradise Whydah


Raupe vor der Klinik


Der Nachmittag verlief sehr unspektakulär faul (schließlich mussten die Bush Beds ausprobiert werden) und die Hausbewohner und Umgebung fotografiert werden




Helmeted Guineafowl


Wasserloch Bush Camp


Okonjima Bush Camp Panorama




Wolken

Abends schloss sich ein leckeres Diner an.

Als Nachtisch beim Dinner gab es Tiramisu, da Andreas sagte er möge keinen Käse hat er eine Birne mit Schokosoße bekommen, sage noch einer, in Namibia würden Allergienen und Abneigungen beim Essen nicht ernst genommen ….

Trotz Wolken waren doch viele Sterne zu sehen.


Mond


Sterne überm Chalet

LG
Andreas
Aktueller Reisebericht September/Oktober 2018: Wüste, Wind und der KTP
Reiseberichte von uns
Letzte Änderung: 27 Apr 2017 19:52 von AndreasG2523.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK, Topobär, maddy, namibiafieber, speed66, Logi, take-off, soletta, Old Women, Daxiang und weitere 8