THEMA: 3 Generationen auf großer Namibia-Erstlingstour
07 Aug 2017 08:39 #484030
  • wüstenfee
  • wüstenfees Avatar
  • Beiträge: 712
  • Dank erhalten: 218
  • wüstenfee am 07 Aug 2017 08:39
  • wüstenfees Avatar
danke Du sprichst mir aus der Seele
lg wüstenfee
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Randfontein
07 Aug 2017 13:13 #484071
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3158
  • Dank erhalten: 5119
  • CuF am 07 Aug 2017 13:13
  • CuFs Avatar
wüstenfee schrieb:
danke Du sprichst mir aus der Seele
lg wüstenfee

mir auch! Irgendwer hier hat es mal "schmarrnphon" genannt....

Gruß
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Randfontein
07 Aug 2017 13:30 #484077
  • Amba
  • Ambas Avatar
  • Beiträge: 3
  • Amba am 07 Aug 2017 13:30
  • Ambas Avatar
Vielen Dank für die Antworten bzgl. der Telefonkarten. Daa kann ja zum Glück jeder für sich entscheiden, gibt ja zwischen gar nicht und ständig viel dazwischen.

@Logi genau für den Pannenfall werde ich mich dafür entscheiden, danke!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Aug 2017 13:40 #484079
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10403
  • Dank erhalten: 7725
  • Logi am 07 Aug 2017 13:40
  • Logis Avatar
CuF schrieb:
wüstenfee schrieb:
danke Du sprichst mir aus der Seele
lg wüstenfee

mir auch! Irgendwer hier hat es mal "schmarrnphon" genannt....

Ich.

Und ich bin auch bekennender Schmarrnfon-Verweigerer! :P

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Sep 2017 13:19 #490041
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2293
  • Dank erhalten: 2280
  • Sasa am 21 Sep 2017 13:19
  • Sasas Avatar
Hallo liebe Formis,
ich weiß, dass es fast ein bischen lächerlich ist, noch am Bericht vom letzen Jahr zu schreiben, wo wir schon lange von der diesjährigen Tour zurück sind.
Aber ich möchte dann doch den Bericht noch beenden, damit er nicht so unabgeschlossen hier rumlungert.
Als Ergänzung zu Waterberg Plateau Lodge kann ich nocht berichten, dass es in diesem Jahr tatsächlich den ersenten Nachwurch gab. Die Nashornkuh mit dem gekürzten Horn ist Mama geworden. Die Familie Rust hat dieses Jahr viel Glück, denn auch auf der zweiten Lodge Ghaub gab es sogar zwei Nashornbabies.

So, aber gleich geht es weiter mit dem Bericht.

Viele Grüße
Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
21 Sep 2017 14:44 #490054
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2293
  • Dank erhalten: 2280
  • Sasa am 21 Sep 2017 13:19
  • Sasas Avatar
Die Fahrt nach Windhoek ist unspektakulär. An der Teerpad sieht man des Öfteren Affen und vor allem Warzenschweine. Ansonsten passiert nicht wirklich erzählenswertes.
In Windhoek fahren wir direkt zum Thule Hotel, das auf einem Hügel liegt. Die Aussicht über die Stadt ist recht nett.







Unser Zimmer ist riesig, aber nicht wirklich gemütlich. Dafür haben wir eine wirklich Attraktion direkt vor unserem Fenster. Dort steht ein Baum indem die Webervögel schon fleißig Nester bauen und da wir in der ersten Etage wohnen, können den Vögeln sehr schön zuschauen.









Obwohl unscharf liebe ich dieses Foto ungemein:







Da es vom Hotel einen Fahrdienst gibt, bitten wir den Rezeptionisten einen Tische bei Joe´s zu bestellen und den Fahrer zu rufen. Damit entfällt das Parkproblem in der Stadt und alle (die einen Führerschein besitzen) können später bei Joe´s ein Bier oder ein Savanna trinken. Wir lassen uns zur Christuskirche fahren und schauen uns die einschlägigen Attraktionen an.









Danach wandern wir in die Stadt. Hier sieht es aus wie in jeder Stadt irgendwo auf der Welt. Kaufhausketten, die jeder kennt, Menschen mit Tüten bepackt und auf ihr Smartphone starrend.





Unser Tisch bei Jos´s ist für 19.00 Uhr bestellt. Der Navi sagt, wir hätten ca. 4 km Fußweg, also beschließen wir nach Sonnenuntergang zu Joe´s Beerhouse zu laufen. Dazu laufen wir quer durch den Busbahnhof. Dabei nehme ich meine Handtasche fester unter den Arm und mein Kind an die Hand. Das Gedränge ist groß und alles etwas unübersichtlich, aber ich muss sagen, dass ich mich am Bushof in Aachen in der Dunkelheit ganz bestimmt viel unsicherer fühle.





Der Weg zieht sich dann doch, aber schließlich kommen wir an und sind begeistert von der Deko. Die Speisekarte ist umfangreich und natürlich namibisch Fleischlastig. Wir gönnen uns alle am letzten Abend noch einmal ein Gamesteak und bereuen es nicht.













Nach dem Essen stöbern wir noch ausgiebig in der Deko und rufen dann den Fahrdienst im Hotel an. Dieser Service des Hotels ist wirklich klasse.

Ende Tag 20
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Letzte Änderung: 21 Sep 2017 14:50 von Sasa.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Logi, loeffel, Daxiang