THEMA: Namibia 2015/2016 - 4 Wochen durch den Nordteil
04 Nov 2016 23:58 #450838
  • Birgit und Werner
  • Birgit und Werners Avatar
  • Beiträge: 185
  • Dank erhalten: 952
  • Birgit und Werner am 04 Nov 2016 23:58
  • Birgit und Werners Avatar
9. Tag: Kalizo Lodge

Die ersten Kalizo-Beobachtungen am Nachmittag, direkt am Campground:

Grünschwanz-Glanzstar (Greater Blue-eared Starling)


Bindennektarvogel (Marico Sunbird)


Graubülbül (Dark-capped/Black-eyed Bulbul) und Blutschnabelweber (Red-billed Quelea)


Beobachtungen des Graubülbüls war bei unserer Reise auf den Caprivi beschränkt, weiter westlich hatten wir nur den "normalen" Gelbbauch-Bülbül. Den Blutschnabelweber kannten wir bisher nur aus dem "Exotenhandel"... und bevor jemand fragt: natürlich haben wir zu Hause keine Voliere!

Und dann etwas weiter im Vorland des Camps:

Rahmbrustprinie (Tawny-flanked Prinia):


Sichelhopf (Common / Greater Scimitarbill), fem. oder juv.
(Werner meckert mit mir :angry: , dass ich dieses etwas unscharfe Bild hier mit reinnehme - aber ich denke, die Art ist interessant für den einen oder anderen...)


Weißstirn-Bienenfresser (White-fronted Bee-eater)
...als "Entschädigung" :whistle:


Ach ja, heute ist übrigends Heilig Abend! Etwas unwirklich an diesem Ort... :lol:
Wir versuchen den ganzen Abend unsere beiden daheimgebliebenen Töchter zu erreichen, die heute bei Oma und Opa sind. Tja, das klappt leider schlecht bis gar nicht: die Handyverbindung ist grottig, die E-Mail lösche ich versehentlich und später gibt es dann auch kein WLAN mehr. Zu Hause gibt es ein paar Tränen und auf beiden Seiten ziemlich Stress... :(

Ende Tag 9.
Reisebericht: Namibia 2015/2016 - 4 Wochen durch den Nordteil
Weitere ornithologische Reiseberichte aus längst vergangenen Zeiten:
(Kuwait, Ägypten, Marokko, Türkei und Ural): www.naturbild.de/reiseberichte.htm


Letzte Änderung: 05 Nov 2016 00:05 von Birgit und Werner. Begründung: Formatierung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, lilytrotter, Topobär, fotomatte, Champagner, speed66, Koalaxl, Logi, Old Women, Daxiang und weitere 5
05 Nov 2016 00:39 #450839
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11228
  • Dank erhalten: 8234
  • Logi am 05 Nov 2016 00:39
  • Logis Avatar
Ja, guck an! Ihr ward ja nur 2 Tage hinter uns...

Wir waren am 21./22.12. in Katima Mulilo.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2016 13:46 #451092
  • Birgit und Werner
  • Birgit und Werners Avatar
  • Beiträge: 185
  • Dank erhalten: 952
  • Birgit und Werner am 04 Nov 2016 23:58
  • Birgit und Werners Avatar
10. Tag: Kalizo Lodge, Birdwalk und Bootstour

Der Birdwalk mit Guide Owens am Morgen führt uns zum den Sammelplatz der Karminspinte (Southern Carmine Bee-eater). Die Kalizo Lodge ist unter Birdern bekannt für ihren großen Brutplatz dieser prächtigen Vogelart. Wir sind froh, sie jetzt noch in großer Zahl antreffen, weil sie mit Einbruch der Regenzeit in das tropische Afrika wegziehen. Also profitieren wir von der untypischen Dürre um diese Zeit, die sonst im südlichen Afrika ja für erhebliche Probleme sorgt.
Für Interessierte hier der Species text in The Atlas of Southern African Birds: sabap2.adu.org.za/docs/sabap1/441.pdf

Wir treffen jetzt auf Altvögel, die mit einigen "Leckereien" die ausgewachsenen Jungvögel auf ein selbstständiges Leben vorbereiten und sie für den Vogelzug noch ein wenig mästen. Die kahlen Bäume, auf denen die Karminspinte sich versammeln sehen aus wie Tulpenbäume in voller Blüte - ein spektakulärer Anblick! :woohoo:







Am Mittag zurück an der Lodge gibt es zwar immer noch kein WLAN, aber ich kann eine Notfall-EMail an die auf Nachricht wartenden Lieben daheim absenden, in dem ich sie um Geduld bitte.
Die Luft steht in der Mittagshitze und kündet von dem, was das auf uns zukommt... Ein Duschbad zur Abkühlung wird abgelöst von der ganz großen Dusche. Hektische Aktivität auf dem Campground um uns herum: alle versuchen noch ihre sieben Sachen in Sicherheit zu bringen, während es buchstäblich wie aus Eimern schüttet. Ein Blitz schlägt in unmittelbarer Nähe ein, so dass die Lichter beim Auto unseres Campnachbarn aufblinken...

Die Ruhe vor dem Sturm:


Wer noch etwas retten muss, wird in Sekundenbruchteilen nass bis auf die Knochen:


Fantastisches Licht direkt nach dem Unwetter:


Nach der Sinntflut geht es zum liebevoll vorbereiteten Chrismas-Dinner. Die Rinderfilets, die auch in Anbetracht des australischen Familienbesuchs des Besitzers kredenzt werden, haben mindestens 4 Sterne verdient! Wir amüsieren uns mit den bereitgelegten Weihnachts-Gimmiks:




Ich muss jetzt den Bericht in kleinere "Häppchen" teilen, weil er mir jetzt zum zweiten Mal beim Hochladen abgeschmiert ist. Gestern Abend hatte ich meinen Text nicht zwischengespeichert, aber man wird ja schlauer mit der Zeit... Also, ich hoffe es klappt jetzt und dann kommt auch gleich der Rest des Tages...
Reisebericht: Namibia 2015/2016 - 4 Wochen durch den Nordteil
Weitere ornithologische Reiseberichte aus längst vergangenen Zeiten:
(Kuwait, Ägypten, Marokko, Türkei und Ural): www.naturbild.de/reiseberichte.htm


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, lilytrotter, ANNICK, Topobär, Champagner, Koalaxl, KarstenB, Logi, Old Women, Daxiang und weitere 6
07 Nov 2016 14:20 #451097
  • Birgit und Werner
  • Birgit und Werners Avatar
  • Beiträge: 185
  • Dank erhalten: 952
  • Birgit und Werner am 04 Nov 2016 23:58
  • Birgit und Werners Avatar
Fortsetzung 10.Tag, Bootstour Kalizo Lodge

Nach dem Essen stellt sich die Frage, ob unsere geplante Bootstour in Anbetracht der rundum am Horizont grollenden Donnerwetter stattfinden kann. Owens wählt das Speedboot, damit wir gegebenenfalls vor einer sich uns in den Weg stellenden Gewitterfront flüchten können. Wir fahren flussaufwärts. Und das dramatische Licht sowie der Logenplatz auf dem Speedboot lassen Werner in Naturfotografenträumen schwelgen. Der drehbare Sitz ist eigentlich für die Angler konzipiert, erleichtertert aber auch Werner die Arbeit mit dem großen Teleobjektiv. Captain Owens macht seinen Job sehr gut und führt uns gekonnt und behutsam an jede Sehenswürdigkeit heran, die wir ihm nennen. Am Ufer präsentieren sich die Objekte der Begierde im schönsten Licht und Werner betätigt allein auf dieser Tour ca. 600x den Auslöser!




Hier eine klitzekleine Auswahl der Ausbeute:
(Ich werde am Ende der Kalizo-Etappe wieder einen Extrateil für die vogelinteressierten Leser beisteuern, möchte hier aber den Lesefluss nicht überstrapazieren. :lol: )

Zu Beginn der heutigen Bootstour begrüßt uns ein Nilwaran (Water Monitor) neben dem Anleger:



Rallenreiher (Squacco Heron)



Witwenpfeifgans (White-faced Whistling Duck)



Schmarotzermilan (Yellow-billed Kite)



Es gibt auch Sehenswertes ohne Federn:





Man beachte die unfreiwillige "Zahnseide" bei diesem kapitalen Burschen:



The Beast and the Beauty: Seerosen am Zambezi








Und das zugehörige Blaustirn-Blatthühnchen (African Jacana)




An diesem Abschnitt des Zambezi sehen wir kaum Nilpferde und auch keine Huftiere am Ufer. Hier ist halt kein Nationalpark und das Jagdgeschäft scheint zu blühen. Eine Hippo-Trophäe kostet ca. 4000 US$ und ein All-Inclusive-Dangerous-Animal-Hunting-Safari-Paket inklusive 1 Hippo- und ein Krokoabschuss bucht man für schlappe 20.000 US$. *kopfschüttel*

Zum Sonnenuntergang sind wir erschöpft aber zufrieden zurück an der Lodge.




Unsere Nachtruhe wird dann empfindlich gestört durch etliche Mücken im Dachzelt, die wir wegen der Malaria-Gefahr vollständig eliminieren müssen. Nach einer Weile entdecken wir die Lücke im System (ein 5 cm geöffneter Reißverschluss und zwei systembedingte Löcher an der Aufklappstelle des Dachzelts. Reißverschluss zu, Löcher mit Plasiktüten abgedichtet - danach schlafen wir recht friedlich.

Ende 10.Tag
Anhang:
Reisebericht: Namibia 2015/2016 - 4 Wochen durch den Nordteil
Weitere ornithologische Reiseberichte aus längst vergangenen Zeiten:
(Kuwait, Ägypten, Marokko, Türkei und Ural): www.naturbild.de/reiseberichte.htm


Letzte Änderung: 08 Nov 2016 15:23 von Birgit und Werner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, lilytrotter, ANNICK, Topobär, fotomatte, Champagner, speed66, Koalaxl, Logi, Sorimuc und weitere 10
07 Nov 2016 15:31 #451108
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 2048
  • Dank erhalten: 2495
  • KarstenB am 07 Nov 2016 15:31
  • KarstenBs Avatar
Hallo Birgit und Werner,

ich muss dringend mal meine Bewunderung für Euren beeindruckenden RB loswerden. Was Ihr an Vogelsichtungen hattet, alle Achtung!
Den Squacco Heron und auch die White-faced Whistling Duck kenne ich allerdings mit weniger Schuppen! :whistle:

LG aus dem etwas bewölkten HH,

Karsten

Edit: Gemein, jetzt habt Ihr die Crocs ausgetauscht! :(
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Letzte Änderung: 07 Nov 2016 15:33 von KarstenB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Birgit und Werner
07 Nov 2016 15:40 #451112
  • Birgit und Werner
  • Birgit und Werners Avatar
  • Beiträge: 185
  • Dank erhalten: 952
  • Birgit und Werner am 04 Nov 2016 23:58
  • Birgit und Werners Avatar
Hallo Karsten,

das habe ich geahnt, dass einer sich die völlig zerwürfelte Datei anschaut, bevor hier in mehreren Schritten endlich alles am rechten Fleck ist :blush: - aber vielleicht haben ja auch noch andere während dieser Zeit ihren Spaß gehabt :laugh:

Danke für dein Kompliment!

Birgit
Reisebericht: Namibia 2015/2016 - 4 Wochen durch den Nordteil
Weitere ornithologische Reiseberichte aus längst vergangenen Zeiten:
(Kuwait, Ägypten, Marokko, Türkei und Ural): www.naturbild.de/reiseberichte.htm


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: KarstenB