THEMA: The Big, the Shy and the Ugly 5 od. 1001 Elefanten
30 Sep 2015 20:47 #401007
  • D und M
  • D und Ms Avatar
  • Beiträge: 329
  • Dank erhalten: 988
  • D und M am 30 Sep 2015 20:47
  • D und Ms Avatar
Es geht weiter in Wüstenquell

Mittwoch, 19.8.15
Am Morgen machten wir eine ausgedehnte Wanderung auf einem der Wanderwege der Gästefarm. Dieser führte abwechslungsreich an diversen Felsformationen, Pflanzen und Rivieren vorbei und wir genossen es sehr. Nach ca. 4 Stunden zurück auf der Campsite assen wir etwas Kleines und machten Siesta. Anschliessend absolvierten wir noch einen anderen, kürzeren Wanderweg, der neue Ausblicke bot. Den ganzen Tag begegneten wir keiner Menschenseele. Leider sahen wir ausser Vögeln auch keine Tiere. Lediglich am Vorabend beim Reinfahren zeigte sich eine Warzenschwein-Familie. Es war alles sehr trocken und die Dämme waren leer.
Am Abend gab es wieder Braai, diesmal Eland mit Maiskolben.

Hier ein paar Pflanzen auf Wüstenquell - Markus hat unterdessen die Felsen abgelichtet

Euphorbie (welche?)


Commiphora (Papierbaum)





Talerbusch




Donnerstag, 20.8.15
Schweren Herzens räumten wir unsere Utensilien ins Auto und verliessen diesen wunderschönen Ort am nächsten Morgen. Sehr sehr schade, dass diese letzte Campsite nicht erhalten bleibt. :( Sie ist wirklich wunderschön und wir wären auch bereit gewesen, mehr zu zahlen.
Wir fuhren nach Usakos, wo wir unsere Vorräte aufstockten und anschliessend nach Ameib fuhren. Bereits am Mittag waren wir da und fuhren nach dem Einrichten des Camps gleich zur Bull’s Party, riesigen Granitkugeln, die sich malerisch in der Landschaft verteilen. Eigentlich wollte ich den Klettersteig auf den Elephant’s Head machen, aber ich riss mich zu spät von den Felskugeln los, sodass ich nur bis zum Einstieg ging und anschliessend zurück, da die Sonne schon tief stand.
Die Campsite von Ameib war okay, aber kein Vergleich zu Wüstenquell.



Kaputte Kugel :silly:




Liebe Grüsse
Daniela
Fotos auf Flickr: Alben
Reiseberichte: Botswana/Zimbabwe 2018: Reisebericht Südafrika 2016: Reisebericht --- Namibia 2015: Reisebericht --- Uganda 2015: Reisebericht --- Namibia - Südafrika 2013: Reisebericht --- Südafrika 2011: Reisebericht --- Kenia 2008: Infos --- übriges Afrika und weitere Länder: Fotos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: lilytrotter, Topobär, speed66, Logi, Papa Kenia, Daxiang, Applegreen, CuF
30 Sep 2015 20:47 #401008
  • D und M
  • D und Ms Avatar
  • Beiträge: 329
  • Dank erhalten: 988
  • D und M am 30 Sep 2015 20:47
  • D und Ms Avatar
Es geht weiter in Wüstenquell

Mittwoch, 19.8.15
Am Morgen machten wir eine ausgedehnte Wanderung auf einem der Wanderwege der Gästefarm. Dieser führte abwechslungsreich an diversen Felsformationen, Pflanzen und Rivieren vorbei und wir genossen es sehr. Nach ca. 4 Stunden zurück auf der Campsite assen wir etwas Kleines und machten Siesta. Anschliessend absolvierten wir noch einen anderen, kürzeren Wanderweg, der neue Ausblicke bot. Den ganzen Tag begegneten wir keiner Menschenseele. Leider sahen wir ausser Vögeln auch keine Tiere. Lediglich am Vorabend beim Reinfahren zeigte sich eine Warzenschwein-Familie. Es war alles sehr trocken und die Dämme waren leer.
Am Abend gab es wieder Braai, diesmal Eland mit Maiskolben.

Hier ein paar Pflanzen auf Wüstenquell - Markus hat unterdessen die Felsen abgelichtet

Euphorbie (welche?)


Commiphora (Papierbaum)





Talerbusch




Donnerstag, 20.8.15
Schweren Herzens räumten wir unsere Utensilien ins Auto und verliessen diesen wunderschönen Ort am nächsten Morgen. Sehr sehr schade, dass diese letzte Campsite nicht erhalten bleibt. :( Sie ist wirklich wunderschön und wir wären auch bereit gewesen, mehr zu zahlen.
Wir fuhren nach Usakos, wo wir unsere Vorräte aufstockten und anschliessend nach Ameib fuhren. Bereits am Mittag waren wir da und fuhren nach dem Einrichten des Camps gleich zur Bull’s Party, riesigen Granitkugeln, die sich malerisch in der Landschaft verteilen. Eigentlich wollte ich den Klettersteig auf den Elephant’s Head machen, aber ich riss mich zu spät von den Felskugeln los, sodass ich nur bis zum Einstieg ging und anschliessend zurück, da die Sonne schon tief stand.
Die Campsite von Ameib war okay, aber kein Vergleich zu Wüstenquell.



Kaputte Kugel :silly:


Pflanzen auch an unwirtlichen Stellen




Auf dem Weg zum Klettersteig mit Wegmarkierung


Beginn des Steilanstiegs




Liebe Grüsse
Daniela
Fotos auf Flickr: Alben
Reiseberichte: Botswana/Zimbabwe 2018: Reisebericht Südafrika 2016: Reisebericht --- Namibia 2015: Reisebericht --- Uganda 2015: Reisebericht --- Namibia - Südafrika 2013: Reisebericht --- Südafrika 2011: Reisebericht --- Kenia 2008: Infos --- übriges Afrika und weitere Länder: Fotos
Letzte Änderung: 30 Sep 2015 20:53 von D und M.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: lilytrotter, Topobär, Logi, Papa Kenia, Sorimuc, Applegreen, CuF
01 Okt 2015 17:27 #401106
  • lilytrotter
  • lilytrotters Avatar
  • Beiträge: 3883
  • Dank erhalten: 4071
  • lilytrotter am 01 Okt 2015 17:27
  • lilytrotters Avatar
Hallo, D und M

zu deinen Pflanzen-Fragen:
Wahrscheinlich:
Euphorbia virosa
u. (Papierbaum) Commiphora glaucens

und die, die sich immer so gern in die Felsspalten klemmen scheinen Ficus zu sein
...spec. ;)

Vielen Dank für deinen Bericht!

Gruß lilytrotter
Letzte Änderung: 01 Okt 2015 17:29 von lilytrotter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Okt 2015 21:01 #401126
  • D und M
  • D und Ms Avatar
  • Beiträge: 329
  • Dank erhalten: 988
  • D und M am 30 Sep 2015 20:47
  • D und Ms Avatar
Hallo Lillytrotter

Vielen Dank für die Bestimmungshilfe. Im Moment bin ich daran, bei den Vögeln weiterzukommen. Die Pflanzen kommen dann auch noch dran. Die Familie stimmt ja immerhin schon mal :)

Gruss Daniela
Fotos auf Flickr: Alben
Reiseberichte: Botswana/Zimbabwe 2018: Reisebericht Südafrika 2016: Reisebericht --- Namibia 2015: Reisebericht --- Uganda 2015: Reisebericht --- Namibia - Südafrika 2013: Reisebericht --- Südafrika 2011: Reisebericht --- Kenia 2008: Infos --- übriges Afrika und weitere Länder: Fotos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Okt 2015 21:17 #401132
  • D und M
  • D und Ms Avatar
  • Beiträge: 329
  • Dank erhalten: 988
  • D und M am 30 Sep 2015 20:47
  • D und Ms Avatar
Freitag, 21.8.15
Wir verliessen Ameib und waren etwas enttäuscht, dass wir keine Säugetiere gesehen hatten. 2013 hatten wir viele Sichtungen in Ameib. Glücklicherweise entdeckten wir dann doch Giraffen neben der Pad beim Rausfahren. Die ersten Giraffen, die Diego zu Gesicht bekam. Er war ganz gierig auf Tiersichtungen, obwohl ich ihm klar zu machen versuchte, dass der erste Teil der Reise vor allem landschaftliche Highlights bot. Es gäbe zwar zum Beispiel Elefanten, wo wir jetzt hinfuhren, aber die Wahrscheinlichkeit, sie zu sehen, sei klein. Wir fuhren über Uis zur Brandberg White Lady Lodge, wo wir uns einrichteten und das Mittagessen einnahmen. Plötzlich sprang Diego auf und sagte ganz aufgeregt „ein Elefant“. :woohoo: Tatsächlich war ein Bulle auf der Campsite und trank in aller Seelenruhe von einem Gartenschlauch. :sick: Wir pirschten uns vorsichtig zu Fuss näher an, um Fotos machen zu können. Glücklicherweise war er völlig relaxt und offenbar regelmässiger Gast im Camp, sodass ihn Menschen nicht weiter irritierten.









Am Nachmittag fuhren wir zum Ausgangspunkt für die Wanderung zur White Lady und liefen die paar Kilometer bei schönstem Licht zu den Malereien. Diese sind interessant und unser Guide wusste auch einiges über Pflanzen, Tiere und die Entstehung der Malereien zu erzählen. Insgesamt ein lohnender Ausflug.

Paviane am Brandberg






Sonnenuntergang am Brandberg


Nach Natur und Kultur gaben wir uns dann auch noch den leiblichen Genüssen hin :whistle: :silly: bevor wir in den Schlafsack krochen.

Liebe Grüsse
Daniela
Fotos auf Flickr: Alben
Reiseberichte: Botswana/Zimbabwe 2018: Reisebericht Südafrika 2016: Reisebericht --- Namibia 2015: Reisebericht --- Uganda 2015: Reisebericht --- Namibia - Südafrika 2013: Reisebericht --- Südafrika 2011: Reisebericht --- Kenia 2008: Infos --- übriges Afrika und weitere Länder: Fotos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Francismaus, speed66, Logi, Papa Kenia, Sorimuc, Daxiang, Applegreen, Carinha, CuF
02 Okt 2015 08:56 #401156
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5318
  • Dank erhalten: 8023
  • Topobär am 02 Okt 2015 08:56
  • Topobärs Avatar
Wie der Elefant aus dem Gartenschlauch trinkt ist wirklich kurios. Interessante Bilder.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.