THEMA: Namibia - Don´t worry - be happy!
22 Jul 2015 09:02 #392594
  • Cornelia
  • Cornelias Avatar
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 86
  • Cornelia am 22 Jul 2015 09:02
  • Cornelias Avatar
Hallo LolaKatze,

da fahre ich gerne mit.

Ich freue mich auf Deinen Bericht :)

Liebe Grüße
Cornelia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Jul 2015 20:39 #392718
  • LolaKatze
  • LolaKatzes Avatar
  • Beiträge: 833
  • Dank erhalten: 2843
  • LolaKatze am 22 Jul 2015 20:39
  • LolaKatzes Avatar
Tag 2: Freitag, 12.Juni 2015 - Übernahme des Bushcapers

Ab 7 Uhr gab es Frühstück und dann mussten wir uns beeilen, weil der Fahrer von ASCO uns bereits um 8 Uhr abgeholt hat – natürlich wieder viel zu früh.

Bei ASCO hatten sie schon alles vorbereitet und wir mussten den Vertrag nur noch unterschreiben. Nachdem wir das Sicherheitsvideo gesehen haben und man uns den Bushcamper ganz genau erklärt hat, sind wir noch die vorhandenen Schäden durchgegangen. Der Camper hatte bereits 96.000 km auf dem Buckel, war aber bis auf die vielen Dellen und Kratzer (aber dann kommt es auf eine mehr auch nicht mehr an :whistle: ) in einem super Zustand. Die Reifen und auch die Ersatzreifen waren (fast) neu und das Auto war picobello sauber. Wir haben – weil es so kalt war – anstandslos einen zweiten Satz Decken und Kissen bekommen und dann konnten wir auch schon losfahren mit unserem neuen Zuhause. Oh je Linksverkehr - da muss man sich erst einmal dran gewöhnen.

Es ging in den SuperSpar in der Maerura-Mall und was soll ich sagen: Ein Einkaufsparadies, in dem es alles gibt, was das deutsche Touri-Herz braucht (oder auch nicht).






Wir hatten jede Menge helfende Hände, wollten aber auf dem Parkplatz nicht mit dem Einräumen anfangen. Also haben wir nur das Fleisch in den Kühlschrank gelegt und den Rest einfach mal so aufs Bett geschmissen. Wir haben auch noch Wein und Bier gekauft und beim PEP haben wir die restlichen Dinge bekommen, die uns noch gefehlt haben. Jetzt aber nichts wie weg hier, zurück in die Pension.



Dort war dann erst einmal auf- und einräumen angesagt. Wo soll nur das ganze Zeug hin? Unsere Klamotten (viel zu viel) und die ganzen Vorräte für vier Wochen? Nein man muss nicht wirklich Milch für vier Wochen einkaufen und Wasser bekommt man auch überall – Anfängerfehler! Aber irgendwann hatte alles seinen Platz. Uns haben noch einige Campingsachen gefehlt, die wir noch schnell beim Cymot geholt haben – und auch das hat noch in den Camper gepasst.



Zum Essengehen hatten wir dann aber keine Lust mehr, deshalb gab es Vesper mit Wein auf dem Zimmer. Und wir haben dann das letzte Mal für die nächsten vier Wochen Fernsehen geschaut.

Morgen geht es endlich richtig auf Pad. Bisher hat uns Windhoek eher genervt – so viel Verkehr und dann auch noch links, Baustellen ohne Ende und so viele Menschen….

Pension Steiner: Sehr zentral gelegen, rund um die Uhr bewachter Eingang, sicherer Parkplatz, schöner und ruhiger Innenhof mit Pool, Frühstück vollkommen ausreichend, saubere und recht grosse Zimmer, Safe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Armin, Tanja, Topobär, afrika-paula, speed66, Nane42, Logi, DoNo, bandi und weitere 6
23 Jul 2015 19:48 #392893
  • LolaKatze
  • LolaKatzes Avatar
  • Beiträge: 833
  • Dank erhalten: 2843
  • LolaKatze am 22 Jul 2015 20:39
  • LolaKatzes Avatar
So, und jetzt geht es endlich auf Pad.

Tag 3: Samstag, 13.Juni 2015 - Fahrt zur Bagatelle Game Ranch

Wieder früh raus, gefrühstückt und dann endlich losgefahren. Wir wollten aber noch bei Trans Kalahari Meat & Bildtong Supplies vorbei und Fleisch kaufen – aber nach zwei Stunden sinnlosem herumkurven in Windhoek haben wir den Laden immer noch nicht gefunden.
=> gibt es diesen Laden überhaupt noch? Weil eigentlich müssten wir dort ein paar Mal vorbeigefahren sein.



Aber dann habe ich aus dem Augenwinkel den Biltong&Bites Laden gesehen - wenigstens haben wir jetzt richtig leckeren Biltong in allen möglichen Geschmacksrichtungen :cheer: . Jetzt aber nichts wie raus aus Windhoek. Sobald man die Stadt hinter sich gelassen hat, wird der Verkehr zusehends weniger und es ist angenehm zu fahren. Aber auch langweilig. Aber wir sehen unsere ersten Paviane! (auch wenn das Foto leicht unscharf ist - der erste Pavian muss einfach gezeigt werden :whistle: )





Natürlich halten wir am Tropic of Capricorn an, um das obligatorische Bild zu machen :P



Hansi ist froh, als wir endlich in unsere erste Gravel Road abbiegen. Das gefällt ihm (noch) wesentlich besser - aber wie das staubt!



Boh, sind die gross, die Webervögelnester.



Und was ist das für ein komischer Vogel?



Wie kommen aus dem Staunen nicht heraus. Die nächsten zwei Stunden bekommen wir ausser ein paar Springböcken und unsere ersten Oryxe keine Menschenseele zu sehen.



Aber auch jede Menge Termitenhügel - sehen die toll aus.



Und dann sind wir auch schon da: An der Bagatelle Game Ranch.





Wir werden freundlich mit einem Begrüssungscocktail begrüsst und da alles vorgebucht war, sind die Formalitäten sehr schnell erledigt und wir können auf unsere Campsite fahren. Auf dem Weg dorthin springen Springböcke herum - wir der Name schon sagt.



Und dann erst unsere Campsite – ein ganzes Waschhäuschen nur für uns alleine Wow! Wir können es gar nicht fassen. Wir trinken erst einmal unser „Hach, was geht es uns doch gut“-Bierchen und geniessen die Ruhe und unseren ersten richtigen Tag in Namibia.







Der Sonnenuntergang ist traumhaft schön, doch dann wird es auch schon dunkel. Schnell den Grill angeschmissen – wenn das nur so schnell gehen würde – und dann gibt es lecker Fleisch und zum Abschluss noch ein schönes Lagerfeuerchen.







Kalt ist es , aber wir haben das ja gewusst und entsprechende Kleidung eingepackt. Es gibt also kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. Und für die ganz kalten Nächte haben wir noch eine dünne, leichte, aber sehr warme und kuschelige Fleecedecke eingepackt.
Anhang:
Letzte Änderung: 23 Jul 2015 20:01 von LolaKatze.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Tanja, peter 08, Topobär, afrika-paula, speed66, Nane42, Logi, take-off, Meleah und weitere 5
23 Jul 2015 20:11 #392897
  • Elsa
  • Elsas Avatar
  • Beiträge: 455
  • Dank erhalten: 1219
  • Elsa am 23 Jul 2015 20:11
  • Elsas Avatar
Hi Nina & Hansi,

ja, das ist immer der schoenste Moment, wenn man endlich die Stadt hinter sich laesst und nur noch die Natur um sich hat. Erst da beginnt der Urlaub so richtig. :silly:

Uebrigens, die Biersorte "hach, was geht es uns doch gut" trinken wir auch immer und das sogar den ganzen Urlaub lang B) !

Und ihr wisst ja schon, dass ihr euch wahrscheinlich genau an diesem Abend dort auf Bagatelle den Namibia-Virus eingefangen habt, oder? :whistle:

Bin gespannt wie es weitergeht!
LG,
Elsa
Letzte Änderung: 23 Jul 2015 20:12 von Elsa.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jul 2015 08:01 #392948
  • LolaKatze
  • LolaKatzes Avatar
  • Beiträge: 833
  • Dank erhalten: 2843
  • LolaKatze am 22 Jul 2015 20:39
  • LolaKatzes Avatar
Hallo Elsa,

ich befürchte auch, dass er uns erwischt hat, der Namibia-Virus. Seit Tagen bin ich fast nur noch im Forum unterwegs, lese - nein verschlinge - jeden Reisebericht, und ich musste einfach nach den Flug- und Camperpreisen für nächstes Jahr schauen. Ja, und seit gestern geht es uns wieder besser: Wir werden nächstes Jahr wieder nach Namibia fahren :laugh:

Liebe Grüsse

Nina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jul 2015 08:29 #392952
  • Netti59
  • Netti59s Avatar
  • Beiträge: 842
  • Dank erhalten: 1421
  • Netti59 am 24 Jul 2015 08:29
  • Netti59s Avatar
Hallo ihr beiden,
bin auch dabei und verschlinge genüsslich euren RB. Wir sind bislang "nur" USA infiziert und wollen 2017 nun unbedingt nach Namibia. Mit der Planung kann man, genau wie ihr ;) , nicht früh genug anfangen. Bin sehr gespannt, ob mir die Reise mit dem Camper gefällt. Eigentlich sollte es doch ein Mietwagen werden - mal schauen.

Freu mich auf die Weiterfahrt :) Tolle erste Eindrücke !!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.