THEMA: Eine Hommage an Namibia - Unsere Reise in Bildern
15 Jul 2015 11:53 #391753
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3603
  • Dank erhalten: 12962
  • Daxiang am 15 Jul 2015 11:53
  • Daxiangs Avatar
Hallo Anne,

bei deinen stimmungsvollen Bildern habe ich nur noch einen Wunsch - ich will zurück nach Afrika!!!!!!

Vielen Dank fürs Zeigen!

LG Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pleuro
18 Jul 2015 10:08 #392108
  • Pleuro
  • Pleuros Avatar
  • Anne und Dieter
  • Beiträge: 354
  • Dank erhalten: 1492
  • Pleuro am 18 Jul 2015 10:08
  • Pleuros Avatar
Farm Wüstenquell

Oliver Rust hat inzwischen an den Terrassen der Mountain Chalets Wassertonnen angebaut, die als Poolersatz die Hitze erträglich machen. Im letzten Jahr hatten wir das Chalet "Red Rock" gebucht, dieses Mal konnten wir die Aussicht vom "Klipdrift" genießen.








Eine Wanderung durch das "Labyrinth" auf einem markierten Weg führt einen hinein in die Welt der bizarren Erosionsformen der Tafoni-Verwitterung.





Auch ein Ausflug mit dem alten Landrover "Betsy" zu den Lithops (lebende Steine) ist lohnenswert.




Und - es muss nicht immer die Spitzkopppe sein: auch auf der Nachbarfarm Jakalswater gibt es einen sehenswerten und noch weitgehend unbekannten Felsbogen, den Konjora Rock Arch. Allerdings sollte man zuvor bei der Besitzerin der Farm um Genehmigung zum Besuch nachfragen.
GPS-Daten: S 22°35`29.5`` E 15°22`58.7``


Letzte Änderung: 18 Jul 2015 11:27 von Pleuro.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tanja, tigris, fotomatte, piscator, Lil, Guggu, Reinhard1951, Logi, Papa Kenia, take-off und weitere 6
18 Jul 2015 10:16 #392109
  • Pleuro
  • Pleuros Avatar
  • Anne und Dieter
  • Beiträge: 354
  • Dank erhalten: 1492
  • Pleuro am 18 Jul 2015 10:08
  • Pleuros Avatar
Fortsetzung
Konjora Rock Arch





Auch auf Wüstenquell gibt es einen Felsbogen, den man allerdings nur erreicht, wenn man den Zaun zum angrenzenden Namib Desert Naukluft Park übersteigt. Der Arch ist so unbekannt, dass er noch nicht einmal einen offiziellen Namen trägt; wir haben ihn Oliver´s Arch getauft.









Der berühmte "Adler" der Farm Wüstenquell. (Ein Foto vom letzten Jahr.)




Twilight - ein besonderer Moment ist es, wenn das Mondlicht das Tageslicht trifft. Am frühen Morgen war das ein sehr schönes Erlebnis auf Wüstenquell. (Übrigens: Dieser Vollmond war dieses Jahr der Grund, warum ich keine Milchstraße fotografieren konnte.)




Letzte Änderung: 18 Jul 2015 11:28 von Pleuro.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Tanja, tigris, casimodo, Topobär, piscator, Lil, speed66, Guggu, Reinhard1951 und weitere 18
18 Jul 2015 21:49 #392170
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1355
  • Dank erhalten: 4030
  • take-off am 18 Jul 2015 21:49
  • take-offs Avatar
Hallo Anne,
bei deinen Bildern kommen Erinnerungen und Sehnsucht gleichzeitig auf. :laugh:

Tolle Bilder von Wüstenquell und Umgebung.

Vielen Dank fürs Zeigen.

Liebe Grüße
Dagmar
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pleuro
21 Jul 2015 10:24 #392473
  • Pleuro
  • Pleuros Avatar
  • Anne und Dieter
  • Beiträge: 354
  • Dank erhalten: 1492
  • Pleuro am 18 Jul 2015 10:08
  • Pleuros Avatar
Erongo Wilderness Lodge

Die Fahrt zu Paula´s Cave mit Buschmann-Zeichnungen lohnt sich nicht, geht es doch meistens durch Buschland mit sehr begrenzten Sichtungsmöglichkeiten. Einzig und allein der Sundowner-Point entschädigt ein wenig die Tour.








Umso abwechslungsreicher sind die Wandermöglichkeiten in einer typischen Erongo-Landschaft, z.b. der Eagle´s Trail: ein Rundweg über die Felsen oberhalb der Lodge mit einem weiten Blick auf Erongo und das Trockenflussbett des Omaruru und, wenn man Glück hat, mit der Begegnung mit einer riesigen Familie von Baboons.












Die schönsten Bungalows sind Nr. 6 und Nr. 10 (wir hatten die 10). Auch eine Sundowner-Wanderung in die Felsenlandschaft des Hausbergs ist durchaus zu empfehlen.












Letzte Änderung: 21 Jul 2015 10:40 von Pleuro.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Tanja, Francismaus, tigris, casimodo, Topobär, Lil, Guggu, Reinhard1951, rolfhorst und weitere 14
21 Jul 2015 13:34 #392493
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3603
  • Dank erhalten: 12962
  • Daxiang am 15 Jul 2015 11:53
  • Daxiangs Avatar
Hallo Anne,

„Eine Hommage an Namibia - Unsere Reise in Bildern“ treffender hättest du den Titel nicht wählen können!

Deine phantastischen Landschaftsaufnahmen lassen nicht nur eingefleischte Namibia-Fans dahinschmelzen!

Freue mich schon auf die Fortsetzung!

LG Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pleuro