THEMA: RB anders oder ein Appendix will nicht nach Hause
02 Dez 2013 19:58 #315264
  • Sabine26
  • Sabine26s Avatar
  • Beiträge: 1040
  • Dank erhalten: 1378
  • Sabine26 am 02 Dez 2013 19:58
  • Sabine26s Avatar
Hallo Nane, hallo Lil, hallo Bele,

freut mich, dass ihr dabei seid!
Mir fällt nur auf, dass sich bei unserer Reise sich so keiner auf die Mitreiseplätze im Auto quetschen will :whistle:


@Bele: Ja, und dann hat sich dieser Gallier auch noch scheinbar den Virus Africanus eingefangen, ohne Rückflugticket ... :woohoo:

Liebe Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Dez 2013 20:15 #315271
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1337
  • Dank erhalten: 3889
  • take-off am 02 Dez 2013 20:15
  • take-offs Avatar
Hallo Sabine,

na da ist ja noch ein Plätzchen für mich frei.

So zwischen den Zeilen in deinen früheren Posts habe ich mitbekommen, dass euer Urlaub nicht wie geplant verlief. :(
Das wünscht sich natürlich niemand, kann auf der anderen Seite aber jeden von uns treffen. Deshalb freue ich mich, dass du dich entschlossen hast darüber zu berichten. Denn daraus können wir bestimmt ALLE "für den Fall der Fälle" etwas lernen.

Darum danke für deinen Bericht.

Liebe Grüße
Dagmar
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sabine26
02 Dez 2013 20:23 #315274
  • Sabine26
  • Sabine26s Avatar
  • Beiträge: 1040
  • Dank erhalten: 1378
  • Sabine26 am 02 Dez 2013 19:58
  • Sabine26s Avatar
Hallo Dagmar,

danke!
Ich habe auch eine Weile gebraucht, bis ich mehr dazu schreiben kann/wollte.
Die nächsten Tage werden aber erst noch im Stile eines "normalen" Berichtes ...

Liebe Grüße
Sabine
Letzte Änderung: 02 Dez 2013 20:24 von Sabine26.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Dez 2013 20:34 #315275
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7241
  • Dank erhalten: 16038
  • ANNICK am 02 Dez 2013 20:34
  • ANNICKs Avatar
Hallo Sabine,

Ich bin natürlich auch dabei und quetsche mich in den Hyundai! B)

Oh Mann hoffentlich war euer Problem nicht so schlimm..... :woohoo:

Freue mich aber riesig auf die Fortsetzung. :)

Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sabine26
02 Dez 2013 20:41 #315277
  • Sabine26
  • Sabine26s Avatar
  • Beiträge: 1040
  • Dank erhalten: 1378
  • Sabine26 am 02 Dez 2013 19:58
  • Sabine26s Avatar
Tag 4


Kgalagadi Transfrontier National Park - Kieliekrankie
Übernachtung: Kieliekrankie Wilderness Camp



In der Nacht muss ein Leopard in der Nähe des Chalets gewesen sein, zumindest erzählt uns das Willem am Morgen und mein Mann meint, er hätte nachts im Halbschlaf auch Geräusche gehört, die er aber nicht hat zuordnen können. Ich habe natürlich alles verschlafen …

Wir machen eine Pirschfahrt bis nach Twee Rivieren und sehen die üblichen Verdächtigen, Sprinkböcke, Gnus, Strauß-Dame und Strauß-Herr etc. Besonders freuen wir uns über die Sichtung von zwei ziemlich trägen Löwinnen, die in der Nähe des Wasserloches Monro unter Bäumen liegen.

Den Rest des Tages sitzen wir wieder auf unserer Terrasse und genießen das wunderbare Ambiente. Hier In Kieliekrankie könnte ich es noch länger aushalten; einfach auch nur mit Blick auf die Dünenlandschaft und mit Beobachten der Mäuse, die rund um die Terrasse aktiv sind.
Hin und wieder lässt sich auch ein Gecko blicken. Ich liebe Geckos und bin jedesmal hellauf begeistert.

Überhaupt habe ich das Gefühl, dass ich in diesem Park von Tag zu Tag mehr ausspannen kann, dieser Park lässt uns einfach ruhiger werden.
Letzte Änderung: 03 Dez 2013 19:53 von Sabine26.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Armin, Fritzi, Lil, Guggu, Nane42, Logi, take-off, Silke1611
02 Dez 2013 20:56 #315279
  • Sabine26
  • Sabine26s Avatar
  • Beiträge: 1040
  • Dank erhalten: 1378
  • Sabine26 am 02 Dez 2013 19:58
  • Sabine26s Avatar
Tag 5


Kgalagadi Transfrontier National Park – von Kieliekrankie nach Grootkolk
Übernachtung: Grootkolk Wilderness Camp



Gegen 8:20 Uhr fahren wir morgens in Kieliekrankie los. Es liegt eine längere Etappe in den Norden des Parks vor uns.
Von Kieliekrankie bis Grootkolk sind es 270 Kilometer auf Schotter- und Sandpiste, die unser Mietwagen aber tapfer meistert. Selbst die unerträgliche Rüttelpiste vor Nossob bringt ihn glücklicherweise nicht aus der Fahrt.

Gute 6 Stunden reine Fahrzeit haben wir eingeplant. Bis Nossob sehen wir nicht allzu viele Tiere und eine Weile erfordert die Rüttelpiste auch unsere ganze Aufmerksamkeit, dieser Abschnitt war vor zwei Jahren in einem eindeutig besseren Zustand. Nach einem Stopp dort, um zu tanken, Brot zu kaufen und uns für die Weiterfahrt zu registrieren, geht es dann weiter auf die letzten 107 Kilometer.

Kurz hinter Nossob sehen wir in weiter Entfernung ein stattliches Löwenmännchen unter einem Baum liegen. Später beim Betrachten von Fotos stellte ich dann fest, dass wenige Meter daneben noch eine Löwenlady lag, die wir aber beide nicht gesehen haben.

Je weiter wir uns von Nossob entfernen, umso einsamer wird es. So fahren wir dahin mit den üblichen Sichtungen. Plötzlich bremst mein Mann ab (er ist nicht schnell gefahren und trotzdem habe ich sie erst nicht gesehen) und ruft nur: „Ein Löwe, direkt an der Straße“. Er legt den Rückwärtsgang ein und da sehen wir eine junge Löwin und gleich daneben noch einen jungen Löwen. Beide stehen nur wenige Meter vom Wagen im Gras entfernt. Sie interessieren sich aber nicht sonderlich für uns, sondern überqueren in aller Seelenruhe die Straße, um dann gleich wieder im Gebüsch auf der anderen Seite zu verschwinden. War das ein tolles Erlebnis! ... und wir hatten zudem dieses noch ganz allein für uns.

Grootkolk ist Einsamkeit pur (für uns Nichtcamper), zumindest empfanden wir das so und auch hier gefällt es uns sehr gut. Marius, der Camp Assistant, ist ebenfalls sehr nett. Wir richten uns ein und nach einem Essen mit Blick aufs Wasserloch, fahren wir noch zu einem Nachmittagsdrive nach Union's End und stellen uns für eine Weile ans Wasserloch und beobachten das Kommen und Gehen.
Letzte Änderung: 03 Dez 2013 19:54 von Sabine26.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Hanne, Tanja, Fritzi, ANNICK, estefe, Lil, Guggu, Auxo, Strelitzie und weitere 5