THEMA: Umwege ins Paradies oder Etosha wird überbewertet
02 Nov 2013 09:17 #310792
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Online
  • Beiträge: 3601
  • Dank erhalten: 15078
  • casimodo am 02 Nov 2013 09:17
  • casimodos Avatar
14.09.2013 Von Kalahari Bush Breaks über Ghanzi nach Dombo Farm 605 KM + Farmzufahrt

Um 7:00 Uhr stehen wir auf. Die Nacht hätte noch etwas länger sein dürfen. Beim Frühstück treffen wir wieder die Truppe von Gestern Abend und sitzen mit den Schweizern zusammen, die Heute Heim fliegen. Das Frühstück ist OK und die mitgebrachten Jacken sind gar nicht nötig. Wir verabschieden uns von den zwei Paaren. Beim aus checken kommen wir doch noch mit dem jetzt netteren Besitzer ins Gespräch.Er hatte gestern Magenprobleme. Sogar 220 Pula kann er uns wechseln, dann geht es los auf die lange Etappe nach Dombo. 605 KM + die einstündige Zufahrt stehen vor uns. Diese uns eigentlich zu lange Etappe nehmen wir ganz bewusst auf uns. Der Tag, der mit einer Zwischenübernachtung verloren gegangen wäre, den haben wir jetzt in Dombo.

Die Grenze ist schnell ericht. Die Grenzer sind gewohnt bocklos, dafür kommen wir sowohl in Namibia, als auch in Botswana sofort dran. Ruckzuck sind wir wieder auf der langweiligen Geradeaus-Strecke in Botswana.



Als ich diese Worte auf dem Netbook schreibe, sind wir gerade aus Ghanzi rausgefahren. Die bisherige Strecke ist sehr eintönig aber gut zu befahren. Links und Rechts eintöniges, ebenes und ausgedorrtes Buschland. Die Straße ist in gutem Zustand und Verkehr gibt es kaum.



In Ghanzi konnte Kerstin endlich Pula am ATM holen und der Tank ist auch wieder voll. Zwei sehr ärmlich aussehende junge Männer versuchen uns während des Tankens anzubetteln. Die gute Strecke führt uns bis ca. 80 KM vor Maun, dann wird es etwas schmaler und unebener, aber immer noch sehr gut zu befahren.

Zum Delta hin wird die Landschaft dann immer grüner.

Kurz vor Maun wird nochmal getankt, dann geht es ein Stück durch die Stadt auf die letzten 80 KM zum Abzweig nach Dombo.

Vorher geht’s noch durch die Vet-Kontrolle.



Die Zufahrt führt über teilweise tief sandige Pad immer an Zäunen entlang durchs Buschland.





Trotz mehrerer Fahrerwechsel sind wir heilfroh, dass wir endlich angekommen sind.



Heike und Uli uns empfangen uns herzlich mit kühlen Getränken. Irgendwie ist es ab der ersten Minute so, als ob man zu Freunden kommt und nach 10 Minuten wissen wir, warum alle so begeistert von Dombo sind. Wir sitzen unter einem Vordach mit Blick aufs Wasserloch, zu einer kleinen Vogeltränke kommen etliche Piepmätze.

Am ausgetrockneten Baum am Wasserloch nagen zwei Milane an einem Stück Fleisch herum.



Ähnlich wie in einer Private Game Lodge darf man im Dunkeln nicht alleine zum Chalet, weil es hier Hyänen, Leos und sehr selten auch Löwen gibt. Uli und Heike schlagen uns vor, dass wir sie zu der anstehenden Caracal-Fütterung begleiten. Die beiden sind Zuchttiere aus Südafrika. Aus einem Freigehege werden sie Abends in einen hermetisch gesicherten Bereich auf der Verandah gebracht, da sie ansonsten von den hier lebenden Leoparden bedroht wären.

Die beiden rasen in einem höllen Tempo durch den Gang zum Nachtlager, denn dort stehen bereits die Näpfe mit Hühnerteilen bereit.



Auf dem Boden sitzend beobachten wir die schönen Tiere beim Fressen und erfahren allerlei über sie.



Nach einer Dusche und kurzer Pause treffen wir uns mit Heike und Uli zum Abendessen. Es gibt Gemsbocksteak (auf den Punkt gegrillt) mit allerlei leckeren Beilagen. Dazu löscht eine Hefeweizen meinen Durst. Nach dem Essen erfahren wir einiges über die Highlander (zwei todesmutige Hasen) und all die anderen nächtlichen Besucher am Wasserloch.



Dann sagt Heike so nebenbei :“ „ D' Koala isch doo!“ (ich beherrsche höchstens Anfängerschwäbisch „ . Koalas in Afrika ? Woow! Koala ist eine Leopardendame mit einem dunklen Fleck auf dem Kopf. Dank eines großen Scheinwerfers gelingen sogar passable Bilder der Leopardin. Glücklich und todmüde fallen wir kurz nach 9 ins Bett.



Was der morgige Tag wohl für Erlebnisse bringen wird ? Es wird mit Uli zum Boteti in den Makgadigadi gehen.
Das Bett ist sehr bequem, nur beim rumdrehen spüre irgendetwas störendes.....



Aber ich bin sooo müüüde...... irgendetwas hartes...... und in dem Bett hat vor zwei Wochen auch die Frau Lehrerin geschlafen ?........... ich bin sooo müüüde...... Schnaaarch....
Letzte Änderung: 02 Nov 2013 11:13 von casimodo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mamba29, Hanne, Eulenmuckel, StephanM, Fluchtmann, engelstrompete, ANNICK, Topobär, Butterblume, Birgitt und weitere 11
02 Nov 2013 09:26 #310796
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6957
  • Dank erhalten: 14912
  • Champagner am 02 Nov 2013 09:26
  • Champagners Avatar
casimodo schrieb:
Was der morgige Tag wohl für Erlebnisse bringen wird ? Es wird mit Uli zum Boteti in den Makgadigadi gehen.
....

Ahhh, auf euren Makgadikgadi-Ausflug bin ich schon sooo gespannt - ich könnt gleich wieder hin (und da das nicht geht, dann eben mit euch ;) )
Das Bett ist sehr bequem, nur beim rumdrehen spüre irgendetwas störendes..... aber ich bin sooo müüüde...... irgendetwas hartes...... und in dem Bett hat vor zwei Wochen auch die Frau Lehrerin geschlafen ?.........

Die Frau Lehrerin ist eben nicht so ein Weichei wie der Herr Banker - die schläft auch mal auf der Luma mit 25 Schülern in einem Raum... die kann nachts nichts erschüttern :laugh: :whistle:

Ja dann erzähl mal von deinem Problem :P

Übrigens: toll dass es nun so richtig losgeht mit deinem Reisebericht - da werden so viele schöne Erinnerungen wach (und nicht nur die frechen :silly: ) - danke dafür!!

LG Bele
Letzte Änderung: 02 Nov 2013 09:28 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo
02 Nov 2013 11:12 #310818
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Online
  • Beiträge: 3601
  • Dank erhalten: 15078
  • casimodo am 02 Nov 2013 09:17
  • casimodos Avatar
Mojn @ all !

Nach erledigter Schreibarbeit möchte ich mich nun doch einigen Kommentaren widmen :P
Da es Gott sei Dank die Sonne gibt, kann man das ja ohne schlechtes Gewissen tun.

@ Annick
Der Wein was ausgegangen!!!!!!
Neeneenee.... ;)

@ Flip
PS. Leider will meine Frau von einer Jubiläumszahlung partout nichts wissen.
Vielleicht seid Ihr einfach zu jung und müsst noch etwas warten ;)

@ Bernd
das muss ja eine ganz ordentliche Jubiläumszahlung gewesen sein
Da muss ich meiner Esmeralda schon sehr dankbar sein. Leider muss sie dafür an Ihr Limit gehen oder sogar darüber hinaus...... :(

@ Sanne
musstet Ihr in Windhoek bei HH noch einen Trailer für den Weintransport ankoppeln lassen??
Hey Sanne, den benötigt man nur, wenn man zu langsam trinkt ;)

@cfm2010
Gibt es hier denn gar keine Bilder?
Drängler ;)

@ Bele
LG von Bele im Herbstferienmodus bei Sonnenschein
Jetzt wohl eher "Herbstferienvorbeimodus" oder ? :pinch:
Die Frau Lehrerin ist eben nicht so ein Weichei wie der Herr Banker
Du hast ja auch nicht in einem sabotierten Bett schlafen müssen. Deins war ohne Erbsen, odder eddwa nedd ? ;)
@ Bayern Schorsch
P.S. Sorry Bele, aber das mit dem Boykott find ich gar nicht gut. Kennst doch den Carsten, wie verstockt der sein kann. Zum Schluss schreibt er gar nix mehr und das Rätsel Windhoek wird nie geklärt.
Recht hat er mal wieder, der Schorsch ! Ich bin sehr, sehr sensibel und die Samthandschuhe sind bei mir schon angebracht ;)
Also - so ein paar Infos hinter vorgehaltener Hand wären schon recht.
Insider : B) ;) :P

@ Estefe
ihr scheint euch hier ja alle sehr gut persönlich zu kennen
Dank Kronau und Darmstadt..... aber gehe da bloss nicht hin, sonst gehts Dir mit denen allen genauso wie mir ;) :pinch:

@ Birgitt und Onguluve
Herzlich Willkommen :)

@ Hanne
Schlenker nach Windhuk, vielleicht hat die Navi verrückt
gespielt und Ihr habt es erst in Windhuk gemerkt
Gar nicht so abwegig, Dein Gedanke. Meine Frau meint immer, ich sei navihörig B)

@ Clax
ich bin zwar immer noch total im Kamel-Modus
Auch nicht schlecht, da oben in Nordafrika, oder ?

@ Topobär
Ich weiß es, aber ich verrate nix.
:kiss: :kiss: :kiss:

@ Purzel
Und für den armen, abgemagerten Casimodo ( Deine Worte ) war so ein Elandsteak ja auch gerade richtig
Genau genommen waren es sogar zwei :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: estefe
02 Nov 2013 13:00 #310827
  • Guggu
  • Guggus Avatar
  • Beiträge: 2208
  • Dank erhalten: 4066
  • Guggu am 02 Nov 2013 13:00
  • Guggus Avatar
Hi Karsten & Esmeralda,

endlich geht es gescheit los hier :laugh:

Den Rotbauchwürger von KBB gehört eigentlich mir! Über eine Stunde habe ich auf den Vogel Klappjagd betrieben, aber immer wenn ich gemeint habe, ich bin in Schussposition ist er wieder weggehüpft.
Gemeines Federvieh. :angry:
Der Hannoveraner hat noch seine Verletzung sehe ich, aber offensichtlich geht es ihm wieder gut.
Er ist am Abend vor unsere Ankunft angegriffen worden und ich habe versucht mit dem Eigentümer jr. zu verarzten. Ohne Erfolg. Die Bandage rutschte immer wieder ab. Er hat dann wohl in der Nacht hohes Fieber bekommen und sie sind schon morgens um 6 nach Gobabis zum Vet. gefahren.

Also, wir haben das gleiche Bett gehabt, aber ohne störendes Etwas. Aber Bele ist ja nach uns dort aufgeschlagen :whistle:

Ich bin gespannt wie euch der Makadigadi gefallen hat. Für uns war es ein Highlight :laugh: :silly: :lol:

LG Guggu
Reiseberich Namibia August 2012: Tagebuchaufzeichnungen einer Wikingerin in Namibia
Reisebericht Namibia/Botsuana August 2013: Frau HIRN on the floodplains
Reisebericht Namibia 2015:A trip down Memory Lane
NAM/BOT 2017 : So weit! So gut!
Kenia/Masai Mara 2019 : Der Kreis schliesst sich
Letzte Änderung: 02 Nov 2013 13:00 von Guggu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo
02 Nov 2013 13:35 #310836
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6957
  • Dank erhalten: 14912
  • Champagner am 02 Nov 2013 09:26
  • Champagners Avatar
casimodo schrieb:

Du hast ja auch nicht in einem sabotierten Bett schlafen müssen. Deins war ohne Erbsen, odder eddwa nedd ? ;)

Ich hör immer nur "Erbsen"... blablabla...nur weil du gerne ein Prinz auf einer solchen wärst.... :P Gib ned so an - als geborener Grobmotoriker hättest du eine Erbse nie im Leben gespürt :laugh: !!

LG Bele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo
02 Nov 2013 15:54 #310859
  • Steelers
  • Steelerss Avatar
  • Beiträge: 315
  • Dank erhalten: 830
  • Steelers am 02 Nov 2013 15:54
  • Steelerss Avatar
Hallo Carsten,

Danke, dass du fleißig Reisebericht für uns schreibst (sogar schon im Auto :woohoo: ). Was für ein Eifer!
Von der Donbo Farm habe ich jetzt schon in einigen Berichten gelesen, da scheint es wirklich toll zu sein. Auf den nächsten Ausflug bin ich schon gespannt.

Viele Grüße
Daniela
Reisebericht Namibia im April/Mai 2011
www.namibia-forum.ch...ach-dem-leopard.html

Reisebericht Namibia, Botswana & Zimbabwe im September/Oktober 2012
www.namibia-forum.ch...wana-a-zimbabwe.html

Reisebericht: Namibia die Dritte: Spitzkoppe, Waterberg & KTP - September/Oktober 2013
www.namibia-forum.ch...e-waterberg-ktp.html

Reisebericht: Tansania Northern Circuit & Sansibar 2015
www.namibia-forum.ch...sansibar.html#424977
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo