THEMA: Ein bisschen Hummeldumm und viel Hufgetrappel
21 Sep 2013 18:36 #305208
  • jomobl
  • jomobls Avatar
  • Beiträge: 41
  • Dank erhalten: 6
  • jomobl am 21 Sep 2013 18:36
  • jomobls Avatar
Hallo Uta,
und schon sitz ich mit an Bord!
Du musst ja wirklich Blut und Wasser geschwitzt haben wegen der Kreditkarte,
aber mach Dir nix draus, so Sachen kennen wir auch von uns.
Da gibts nur eins, Ruhe bewahren:-)
Bei zwei Leuten ist es übrigens immer der andere, der Schuld ist.
Da bist Du glatt im Vorteil:-)
Ich finde Deinen Bericht übrigens toll und freue mich schon auf weitere Seiten,
also ran an die Feder!!
Wir waren vor zwei Jahren das erste Mal in Namibia und in einer Woche geht's das zweite Mal los!
Wir sind schon ganz wuschig und müssen mal so langsam anfangen zu packen.
Aber erst möchte ich noch ein bisschen weiterlesen, das entspannt sooooo :-))
Grüße Monika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ontrail
21 Sep 2013 19:37 #305218
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 3948
  • tiggi am 21 Sep 2013 19:37
  • tiggis Avatar
Hallo Ute,
bin auch dabei und finde es ganz super, dass du auch ohne Begleitung deine Träume verwirklichst.
Ich freue mich auf den Fortgang der Reise...
LG
Biggi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ontrail
21 Sep 2013 21:10 #305229
  • ontrail
  • ontrails Avatar
  • Beiträge: 74
  • Dank erhalten: 232
  • ontrail am 21 Sep 2013 21:10
  • ontrails Avatar
27.8. Dienstag, Fahrt nach Etosha, Halali

Stehe um 6 Uhr auf, gehe duschen und dann zum Frühstück. Habe noch einen Trinkjoghurt im Kühlschrank, der das Ganze etwas aufpeppt. Meine übrig gebliebenen Lebensmittel wandern in die „Free Food“ Box, aus der sich andere Reisende bedienen können. Ich habe umgepackt, da auf die Safari keine Riesen-Koffer mitdürfen. Hatte eine faltbare Reisetasche mitgenommen, da sind nun die Klamotten drin für die kommende Woche. Der immer noch volle Koffer mit meinem ganzen Reitzeug, Schlafsack etc. bleibt im Hostel zurück, es gibt einen abschließbaren Gepäckraum.
Mit der Tasche warte ich auf dem Parkplatz. Nach und nach trudeln alle ein, die vier von gestern, dann kommt noch eine Kanadierin dazu und zwei junge deutsche Mädels, erst Anfang 20. Die Chefin stellt uns Francois vor. Er wird in den kommenden Tagen Fahrer, Guide und Koch sein. Er ist 25 und Damara, dh er spricht auch die Klicksprache. Zudem ein super Englisch, und langsam bin auch ich wieder in der Sprache drin. Selbst wir drei Deutschen sprechen uns irgendwann immer auf englisch an, zumindest wenn andere daneben stehen. So bekomme ich noch eine Sprachreise obendrauf. Unser Gefährt ist „Pumba“ ein Overland-Bus, mit hochklappbarem Dach, hinten einem großen Gepäckraum, wo die Taschen reinkommen und auch eine Riesen-Kühlbox und weitere Lebensmittel lagern und vielen weiteren Fächern, aus denen nach und nach Tische, Stühle, Boxen mit Geschirr, Töpfe und Pfannen auftauchen werden. Innen sind 12 Plätze, da wir ja nur 8 sind verteilt es sich gut, auch Rucksäcke finden noch Platz. Große Fenster, auch vorn raus, bieten Aussicht.






Francois erklärt, dass wir jeden Tag Plätze mal tauschen sollen, was wir auch tun werden, und dass wir ohne Schuhe auch auf den Sitzen stehen dürfen um oben aus dem Dach zu fotografieren. Tja und dann guckt er treuherzig aber verzweifelt in die Runde und fragt, ob es wahr ist, dass 6 von uns Vegetarier sind. Ja, stimmt wohl. Nur der Amerikaner (übrigens auch der einzige Kerl in der Gäste-Runde), ich und Francois selbst sind Fleischesser. Ich muss wohl auch etwas entsetzt geguckt haben, denn Francois versichert schnell, dass es für uns Fleisch geben wird. Ich hatte mich doch auch schon so auf lecker gegrilltes Wild aller Art gefreut…. Zudem hat die Australierin wohl eine Gluten-Allergie. Der Koch-Job wird also nicht leicht – und, um es vorweg zu nehmen, zumindest die Allergikerin war auch nicht zufrieden. Sie sei „am Verhungern“ gewesen. Nun ja. Sie hatte ihr Bedürfnisse wohl rechtzeitig mitgeteilt, doch so richtig umgesetzt habe man es nicht. Sie hat allerdings auch nicht die Chance genutzt, selbst einkaufen zu gehen, nachdem klar war, dass es nicht funktioniert. Das hätte ich einfach getan und dann evtl Geld zurück gefordert. Ich jedenfalls kann nur sagen: Es war immer sehr lecker und reichlich. Sicher kein 5-Sterne, eher einfach, aber gut.

Wir fahren dann B1 gen Norden, immer geradeaus. Ich freue mich über jedes Warzenschwein an der Straße, ein paar Paviane klettern über einen Zaun, dann stehen pittoreske Termitenhügel in der Gegend rum. In Otjiwarongo halten wir an der Tankstelle, alle Mann bzw Damen auf Toilette, etwas Schoki kaufen im Job. Nebenan wird Biltong am Straßenrand verkauft… bergeweise. Dann noch mal 2 Stunden Fahrt. Es gibt eine Lunchbox für jeden, die wir während der Fahrt verspeisen. Ein Couscous-Salat mit Paprika, gekochtes Ei, ein belegtes Brötchen, dann noch ein Schokoriegel. Um ca. 15 Uhr kommen wir am Anderson-Gate an und fahren in den Etosha-Park rein. Den Weg zum Camp Halali nutzen wir für einen ersten Game-Drive. Also Dach aufklappen, los geht’s.





Reisebericht:
Ein bisschen Hummeldumm und viel Hufgetrappel
www.namibia-forum.ch...el-hufgetrappel.html

Letzte Änderung: 21 Sep 2013 21:13 von ontrail.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Hanne, engelstrompete, Topobär, piscator, baobab2, Lil, Nane42, Geysir, Logi und weitere 4
21 Sep 2013 22:07 #305234
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6899
  • Dank erhalten: 14667
  • Champagner am 21 Sep 2013 22:07
  • Champagners Avatar
Uta, da bin ich als "erfahrene" (naja leicht übertrieben, ich gebs zu) Busrundreisende natürlich dabei (und nächstes Jahr steht mir ja wieder eine gruppendynamische Erfahrung bevor :woohoo: )!

Ich kann es kaum erwarten, deine Erlebnisse zu lesen - und hör mir auf mit dieser Sucherei - ich hasse es (und muss es doch immer wieder tun)!! Mein Mitleid....

Also dann - ich bin gespannt, auch auf deine Reiterfahrungen. Uli von Dombo hat uns von einer alleinreisenden Frau erzählt, die sich nach einer solchen Sache noch bei ihnen erholt hat - und die war wohl ganz begeistert (würde mich als ehemalige Reiterin auch interessieren....)!

LG Bele
Letzte Änderung: 21 Sep 2013 22:07 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Sep 2013 22:51 #305238
  • ontrail
  • ontrails Avatar
  • Beiträge: 74
  • Dank erhalten: 232
  • ontrail am 21 Sep 2013 21:10
  • ontrails Avatar
Danke Bele! Ist ja doch ganz schön zeitaufwendig so ein RB ---- naja, ich kann mich auch einfach nicht kurz fassen :P Da tun Rückmeldungen gut....
Darf ich fragen wohin es nächstes Jahr geht und mit was für einem Veranstalter? Wenn mein Afrika-Virus anhält muss ich mich wohl auch wieder nach Gruppenreisen umsehen....
Die Reiterin, von der du gehört hast, war aber nicht gerade jetzt, oder? Eine meiner Mitreiterin hat sich auch noch auf einer Lodge erholt nach dem Trail...Urlaub vom Urlaub :laugh:


Reisebericht:
Ein bisschen Hummeldumm und viel Hufgetrappel
www.namibia-forum.ch...el-hufgetrappel.html

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Sep 2013 22:55 #305240
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6899
  • Dank erhalten: 14667
  • Champagner am 21 Sep 2013 22:07
  • Champagners Avatar
Danke Bele! Ist ja doch ganz schön zeitaufwendig so ein RB ---- naja, ich kann mich auch einfach nicht kurz fassen

Haha, wem sagst du das!
Die Reiterin, von der du gehört hast, war aber nicht gerade jetzt, oder? Eine meiner Mitreiterin hat sich auch noch auf einer Lodge erholt nach dem Trail...Urlaub vom Urlaub


Doch, es war im August, aber wenn ich das richtig gelesen habe, ein paar Tage zu früh (irgendwann vor dem 24.8.)
Darf ich fragen wohin es nächstes Jahr geht und mit was für einem Veranstalter? Wenn mein Afrika-Virus anhält muss ich mich wohl auch wieder nach Gruppenreisen umsehen....

Es wird eine geführte Campingtour (Bodenzelt) in Botswana! Max. 11 Teilnehmer - ich bin dabei und eine Freundin + Mann. Das Schöne: man zahlt kaum auf als Single!!! Bei Bedarf gerne mehr Info per PM!

Aber jetzt schreib du mal weiter :P

LG Bele
Letzte Änderung: 21 Sep 2013 22:56 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ontrail