THEMA: Namibia für Anfänger - Teil II - der Norden
24 Sep 2013 21:22 #305714
  • TiaRosario
  • TiaRosarios Avatar
  • Beiträge: 215
  • Dank erhalten: 371
  • TiaRosario am 24 Sep 2013 21:22
  • TiaRosarios Avatar
Die Frage ist jetzt klar....... :lol: Was ist um Himmels Willen ein "Besens" :woohoo:
Mein Mann ist auch im Schwaben-Ländle aufgewachsen, ebenso wie die Schwiegermutter, aber den Ausdruck habe ich arme Österreicherin noch nie gehört.

Grüße aus München.
www.namibia-forum.ch...r-teil-ii-der-norden 2013
Namibia für Anfänger Teil II - der Norden 2013
www.namibia-forum.ch...-fuer-anfaenger.html 2012
Namibia für Anfänger 2012
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Sep 2013 21:51 #305865
  • Lil
  • Lils Avatar
  • Beiträge: 1242
  • Dank erhalten: 985
  • Lil am 25 Sep 2013 21:51
  • Lils Avatar
Hallo Irene,

also die Gitter-Stühle auf der mini Terrasse im Okaukuejo Camp gab es schon 2009. Wir haben diese Terrasse auch überhaupt nicht gemütlich gefunden und benutzen sie nur um uns von Kopf bis Fuss mit Peaceful Sleep einzusprühen.

Freue mich auf die Fortsetzung :laugh: :laugh: :laugh:

Liebe Grüsse
Lil
Letzte Änderung: 25 Sep 2013 22:22 von Lil.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Sep 2013 11:57 #305917
  • Fleur-de-Cap
  • Fleur-de-Caps Avatar
  • Beiträge: 1409
  • Dank erhalten: 1102
  • Fleur-de-Cap am 26 Sep 2013 11:57
  • Fleur-de-Caps Avatar
Hallo Irene,

dann will ich mal aufklären :laugh:

Eine Straußwirtschaft ist grundsätzlich mit dem Ausschank von selbst erzeugtem Wein durch einen Winzer in dessen Räumen oder Weinkeller verbunden.....In Württemberg nennen sich derartige Einrichtungen Besen oder schwäbisch Besa. Der Name Besen leitet sich vom Reisigbesen an der Tür ab, mit dem der Besen anzeigt, dass er geöffnet ist. Häufig wird als zusätzliches Signal eine meist rote Glühlampe verwendet. Besen sind vor allem in den Großräumen Stuttgart und Heilbronn verbreitet

Quelle Wikipedia

Zu der Terrasse in Okaukuejo kann ich auch nur sagen: wir haben sie ignoriert :whistle:

So, wann gehts weiter?


LG
Fleur
Letzte Änderung: 26 Sep 2013 12:01 von Fleur-de-Cap. Begründung: .
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Sep 2013 17:55 #305955
  • Steffi82
  • Steffi82s Avatar
  • Beiträge: 671
  • Dank erhalten: 2650
  • Steffi82 am 26 Sep 2013 17:55
  • Steffi82s Avatar
Hallo Irene,

oh ja, die Gitterstühle in Okaukuejo, die sind wahrlich ein Highlight :laugh: ! Ich habe sie leider nicht fotografiert, deswegen bin ich über euer Foto um so dankbarer ;) !

Falls es euch beruhigt: Wir hatten eine gute Woche vor euch an vielen Wasserlöchern auch tote Hose ... :unsure:

Habt ihr denn vom Buschbrand östlich von Halali noch etwas sehen können? Als wir am 14. und 15. August in der Gegend war hat es dort leider ziemlich gebrannt :dry: ...

Liebe Grüße
Steffi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Sep 2013 18:07 #305957
  • TiaRosario
  • TiaRosarios Avatar
  • Beiträge: 215
  • Dank erhalten: 371
  • TiaRosario am 24 Sep 2013 21:22
  • TiaRosarios Avatar
Hallo Steffi,

bei uns waren die Brände ja zum Glück schon vorbei. Aber es hat teilweise noch richtig verbrannt gerochen :sick: und es war kilometerweit alles verbrannt. Wir haben noch gemeint, dass wir nicht hier sein möchten, wenn es brennt. Aber wie gesagt, es war alles schon vorbei.
So, jetzt geht´s weiter.
Heuer scheibchenweise, aber meine Hauptkraft in der Firma ist in Urlaub und ich bin etwas "platt".

Viele Grüße aus München, Irene.

Hallo Fleur,
danke für die Aufklärungsarbeit. Jetzt bin ich wieder ein bisserl schlauer. Also so wie bei uns in Österreich, da heisst es zwar anders, wird aber so ähnlich gehandhabt. Rote Birnen werden allerdings bei anderen Räumlichkeiten entzündet :laugh: :laugh: :laugh: .

Hallo Lil,

peaceful sleep haben wir wenigstens nicht gebraucht. Auch bei den Mücken war "tote Hose".

VG. Irene.
www.namibia-forum.ch...r-teil-ii-der-norden 2013
Namibia für Anfänger Teil II - der Norden 2013
www.namibia-forum.ch...-fuer-anfaenger.html 2012
Namibia für Anfänger 2012
Letzte Änderung: 26 Sep 2013 19:29 von TiaRosario.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Sep 2013 18:14 #305960
  • TiaRosario
  • TiaRosarios Avatar
  • Beiträge: 215
  • Dank erhalten: 371
  • TiaRosario am 24 Sep 2013 21:22
  • TiaRosarios Avatar
26.8.2013, Montag, 20 km.

Für heute hatten wir eine Fahrt mit Steffi zu den Felsmalereien und Gravuren gebucht. Wer in der Gegend ist, sollte einen Ausflug dorthin unbedingt einplanen.Man kann die Tour auch buchen, wenn man in einer anderen Lodge wohnt. Die Malereien und die Gravuren sind sehr gut erhalten. Auch die Werkzeuge, mit denen diese entstanden sind, kann man noch sehen.













Nach Besichtigung gab es ein gekühltes Getränk. Bei der herrschenden Hitze war uns das sehr willkommen.


Bei der Rückfahrt erklärte uns Steffi sehr viel über die Rinder- und Schafzucht. Sie haben z.B. ca. 130 Schafe. Hendrik ist - wie auch Steffi - ein absoluter Pferdenarr. Auf die Züchtung der Pferde wird auch sehr viel Zeit verwendet.








Und schon sind wir wieder zurück in unserem gemütlichen Zuhause für leider nur 2 Tage.



Es sind auch Köhler am Gelände, die Holzkohle herstellen und gleichzeitig das Land von Büschen und dichtem Bewuchs säubern. Dadurch kann das Gras wieder wachsen und die vielen Tiere auf der Ranch haben wieder Futter. Bis die ganze Ranch durch ist, sind die Leute 2 Jahre beschäftigt. Die ganze Prozedur hier zu erläutern, würde zu lange dauern. Deshalb – fahrt hin und besucht die Beiden.

Ich wollte eigentlich ursprünglich zur Fingerklip-Lodge, aber Susi hat mich bei den Buchungsüberlegungen überzeugt, dass die Omburo-Ost für uns besser passt. Recht hat sie gehabt!

Nachmittags sind wir noch zur Fingerklippe gefahren und hochgestiegen. Baahhh – war das heiß.....
Aber wir sind hoch gelaufen. Eine sehr schöne Aussicht und die Fingerklippe mit ihren 35 m beeindruckend, wenn man direkt darunter steht.










Dann wieder zum Abendessen. Hendrik war dieses Mal Grillmeister. Es gab verschiedenes Fleisch zur Auswahl und er war ein begeisterter und sehr guter Grillmeister.

Dann noch lange mit den Gastgebern über das Land und die Schwierigkeiten (für Steffi, wenn sie einmal nach Deutschland möchte) geredet. Auch kommen regelmäßig die Wüstenelefanten auf ihrer Farm vorbei. Das letzte Mal hat die Herde, die ca. 50 Elefanten gross war, alles rund ums Haus vernichtet. Zäune, Gemüsebeete usw.

Was auch interessant war – plötzlich ein Donnern bzw. Grollen. Zuhause würden wir an ein Gewitter denken. Aber nein – es war ein Erdbeben. So wurde es uns von den Gastgebern erzählt. An diesem Abend zwei- oder dreimal.

Hier ist uns der Abschied sehr schwer gefallen. Wir haben unheimlich viel über Namibia erfahren. Strom gibt es übrigens nur am Abend in einem bestimmten Zeitrahmen. Aber mit unseren Stirnlampen konnte auch am Abend noch gelesen werden.....Meistens waren wir ohnehin zu müde dazu.
www.namibia-forum.ch...r-teil-ii-der-norden 2013
Namibia für Anfänger Teil II - der Norden 2013
www.namibia-forum.ch...-fuer-anfaenger.html 2012
Namibia für Anfänger 2012
Letzte Änderung: 26 Sep 2013 20:03 von TiaRosario.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Topobär, Auxo, Nane42, KarstenB, Logi, take-off, kreta, DoNo