THEMA: Frau HIRN on the floodplains
12 Nov 2013 12:42 #312485
  • AfricaDirect
  • AfricaDirects Avatar
  • Beiträge: 1271
  • Dank erhalten: 1401
  • AfricaDirect am 12 Nov 2013 12:42
  • AfricaDirects Avatar
Guggu schrieb:
@ Nicole. Es freut mich sehr, dass du hier mitgereist bist. :)
Mit Fotos werde ich euch nicht mehr drangsalieren -es gibt aber noch ein Schlußwort. :laugh:
Du, Steffi und Topobär, um ein paar zu nennen, seit Schuld daran, dass ich nach ein Fotokurs hier in der Nähe schaue. Vielleicht bin ich nicht zu alt um ein paar Tricks zu lernen......... :whistle: ;)

Also, mich hast Du nicht "drangsaliert" :whistle: Ich habe mich über jedes Foto gefreut und freue mich auf jedes weitere ;)

So lang Du Spass am Fotografieren hast, ist ein Fotokurs bestimmt eine Sache, die Dir Freude machen wird.

Liebe Grüße,

Nicole
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Guggu
12 Nov 2013 16:53 #312528
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1286
  • Dank erhalten: 3948
  • tiggi am 12 Nov 2013 16:53
  • tiggis Avatar
Liebe Guggu,
schade, schade, schade - es war so schön mit euch, Danke für das eifrige Tagebuch schreiben :P und gerne jedes/nächstes Jahr wieder.

Du weißt, nach der Reise ist vor der Reise!
Biggi :kiss:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Guggu
12 Nov 2013 17:51 #312539
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 2282
  • Dank erhalten: 8839
  • fotomatte am 12 Nov 2013 17:51
  • fotomattes Avatar
Hallo Guggu,

nochmal ich.Und nur mit dem Hinweis,dass ich bei meinen Worten bezüglich der Kunden in keinster Weise an dich gedacht hatte.Ich glaube es dir,dass es dir auch ohne Wasserböcke gefallen hätte.
Nur--in diesem Falle seit ihr ( Fotoknipser ) sicher nicht die Zielgruppe.Die kommt eher grün gewandet daher,und trägt auch noch einige "speziellere" Untensilien mit sich herum.

Sorry,wenn du mich missverstanden haben solltest.

Gruss,Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Guggu
12 Nov 2013 18:45 #312555
  • Guggu
  • Guggus Avatar
  • Beiträge: 2208
  • Dank erhalten: 4066
  • Guggu am 12 Nov 2013 18:45
  • Guggus Avatar
@ Nicole. Du bist ein Schatz, alles klar bei uns ;)

@ Biggi.
schade, schade, schade - es war so schön mit euch, Danke für das eifrige Tagebuch schreiben
Aber gerne doch :P Du warst eine angenehme Reisebegleiterin. Danke. :)

@ Matthias. Du kannst ganz beruhigt sein, ich habe in keinster Weise das Gefühl gehabt, dass du mich meinst. :)

LG Guggu
Reiseberich Namibia August 2012: Tagebuchaufzeichnungen einer Wikingerin in Namibia
Reisebericht Namibia/Botsuana August 2013: Frau HIRN on the floodplains
Reisebericht Namibia 2015:A trip down Memory Lane
NAM/BOT 2017 : So weit! So gut!
Kenia/Masai Mara 2019 : Der Kreis schliesst sich
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Nov 2013 18:55 #312557
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6934
  • Dank erhalten: 14840
  • Champagner am 12 Nov 2013 18:55
  • Champagners Avatar
Tja Guggu, Ihr habt's echt drauf, einen Urlaub würdevoll zu beenden :) ! Und richtig gut erholt seht Ihr aus!

Danke nochmal für die wunderschöne Reise - ich bin gerne wieder dabei B) !

Liebes Grüßle von Bele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Guggu
12 Nov 2013 21:35 #312600
  • Guggu
  • Guggus Avatar
  • Beiträge: 2208
  • Dank erhalten: 4066
  • Guggu am 12 Nov 2013 18:45
  • Guggus Avatar
30.8.2013 WDH - FRA

Es ist 6:15 Uhr im Turmzimmer als der Wecker klingelt. Wir machen uns präsentabel für die Heimreise und verwandeln uns wieder von HIRNS in HIRTS. Was ein falscher Buchstabe nicht alles ausmacht! :laugh:

Um 7 sind wir im Ritterzimmer beim gediegenen Frühstück. Alles nur von Feinsten, richtig, richtig gut ist das. Es steht auch eine Flasche Nederburg Sekt im Kühler. Damit sie den nicht um sonst aufgemacht haben, sonst will oder traut sich keiner, prosten wir uns schon morgens kurz nach 7 zu. :P :whistle:
Wir begleichen dann die Rechnung und dann kommt auch schon unser Fahrer der uns auf dem Flughafen bringt.
Wir checken ein und bezahlen mit stoischer Ruhe das 3. Gepäckstück. :S
Der Flug nach JNB ging schnell und um die Wartezeit dort so angenehm wie möglich zu gestalten, zahlen wir den Eintritt in die Bidvest Lounge. Dort suchen wir uns ein gemütliches Plätzchen, knabbern
a little bit of this and a little bit oft that. Ich trinke ein Chenin Blanc und führe mein Tagebuch zu

.........................................................................ENDE………………..................................................

Wir haben einen ganz tollen Urlaub, mit kleinen Abstrichen, gehabt. Wunderschöne Unterkünfte, gutes Essen, dito Trinken und haben nette Menschen begegnet. Vor allem aber, durften wir ganz „close to nature“ sein und haben wunderbare Tiersichtungen gehabt.
Wir können ganz ohne Wehmut in unser normales Leben zurückkehren, denn all die schönen Momente in Namibia und Botswana gehören uns für immer……….


Ich habe bei meinem Intro hier im Forum erwähnt, dass Karen (Tania) Blixen mit Schuld an meine Sehnsucht nach Afrika ist. Ich möchte mein Reisebericht diesmal mit einem Abschnitt aus „Afrika- dunkel lockende Welt“ (Jenseits von Afrika) abschließen. Ich fand diesen Abschnitt so schmerzlich schön, und es hat mich ganz weit weg von meiner Fischerinsel getragen als ich es gelesen habe. Darin beschreibt Karen Blixen zwei gefangene Giraffen auf einem Schiff im Hafen von Mombasa, die an einem europäischen Wanderzirkus verschickt werden sollen:

„Werden die Giraffen in den vielen Jahren, die vor ihnen liegen, wohl je von ihrer verlorenen Heimat träumen? Wo mag sie sein; wohin sind sie verschwunden, die Weiden und die Dornbäume, die Flüsse und die Wassertümpel und die blauen Berge? Wo sind die anderen Giraffen hin, die bei ihnen waren, als sie aufbrachen und dahingaloppierten über die wellige Ebene? Fort sind sie alle, geflohen, und kommen wohl nicht zurück. Die Giraffen kommen zu sich und erwachen in der Karawane der Wanderschau, im engen Stall, in dem es nach modrigen Stroh und Bier riecht.
Lebt wohl, lebt wohl. Ich wünsche euch, ihr möchtet auf der Reise sterben, alle beide, damit keiner von den zwei zierlichen edlen Köpfen, die sich jetzt staunend über den Rand des Verschlags in den Himmel von Mombasa recken, dazu verurteilt werden, einsam, hin und her, hin und her zu schauen im fremden Hamburg, wo kein Mensch etwas von Afrika weiß.
Und wir Menschen – wir müssen schon jemand finden, der sich ganz arg gegen uns versündigt hat, ehe wir die Giraffen reinen Herzens bitten können, uns unsere Sünde zu vergeben“




Ein ganz herzliches Dankeschön an alle die uns auf unsere Reise begleitet haben.

Liebe Grüße
Guggu
Reiseberich Namibia August 2012: Tagebuchaufzeichnungen einer Wikingerin in Namibia
Reisebericht Namibia/Botsuana August 2013: Frau HIRN on the floodplains
Reisebericht Namibia 2015:A trip down Memory Lane
NAM/BOT 2017 : So weit! So gut!
Kenia/Masai Mara 2019 : Der Kreis schliesst sich
Letzte Änderung: 12 Nov 2013 21:36 von Guggu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, jaffles, Allesverloren, casimodo, Topobär, Lil, Champagner, Fleur-de-Cap, Auxo, Strelitzie und weitere 8