THEMA: Ein bisschen Puros, ein bisschen Epupa und ...!
11 Sep 2013 17:29 #303942
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2941
  • Dank erhalten: 5845
  • bayern schorsch am 11 Sep 2013 17:29
  • bayern schorschs Avatar
Hallo Biggi,
@ bayern schorsch: Wenn das ein Kompliment sein soll, dann vielen Dank!

Na klar doch, was denn sonst.

Und um Deine Frage
Lächelst du auch noch?
zu beantworten: nun, nicht immer, aber meistens. :) :) :)

Bis zum nächsten Kapitel Deines RB´s.

Viele Grüße
der bayern schorsch
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Sep 2013 15:30 #304055
  • strassenkind
  • strassenkinds Avatar
  • Beiträge: 128
  • Dank erhalten: 112
  • strassenkind am 12 Sep 2013 15:30
  • strassenkinds Avatar
Hallo Biggi,
wirklich ein schöner Bericht - ich bin gespannt wie es weitergeht.

Habt Ihr die Reise von bwana tucke tucke / Carsten Möhle ausarbeiten lassen? Magst du da etwas zu erzählen? Wir überlegen ob wir unsere Tour (Nam / Bot, 02.2014) mit seiner Hilfe auf die Beine stellen wollen.

Danke und liebe Grüße

Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Sep 2013 17:11 #304071
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1320
  • Dank erhalten: 4131
  • tiggi am 12 Sep 2013 17:11
  • tiggis Avatar
@ Hallo Straßenkind,
ich habe unsere Reise selber ausgearbeitet. Ein paar Ziele haben wir im Jahr davor schon angesteuert, weitere Infos habe ich aus dem Forum oder von Freunden. Wir trafen Carsten in Hamburg und haben dann lediglich verabredet das GPS von ihm anzumieten. Es war dem Zufall zu zusprechen, dass wir auf ihn kamen. Durch unser Gespräch beim leckeren Essen (!) gab er uns den Tipp, einen Notfallbrief bei ihm zu deponieren.
Viele Buchungen lassen sich schnell und einfach mit ein paar Mausklicks erledigen, beim NWR oder in Botswana beim SKL sind auch die Campsites und Permits schnell zu buchen. In den letzten Jahren hat sich da einiges getan und deutlich vereinfacht. Ich habe aber immer noch ein komisches Gefühl, wenn ich meine Kreditkartendaten duchs Netz "schicke".
In diesem Jahr habe ich unser Auto über den bis dahin mir unbekannten Christian Rink in Otjikoko gebucht, im Netz!! Und es hat super gut funktioniert, obwohl ich lange Bauchweh hatte, weil ich den Großbetrag für das Auto völlig blind an Christian, Monate im Voraus, überwiesen hatte. Es war sogar günstiger als bei Value Car direkt. Ich würde über Christian immer wieder buchen!

Liebe Grüße
Biggi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Otjikoko, strassenkind
12 Sep 2013 18:02 #304076
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1320
  • Dank erhalten: 4131
  • tiggi am 12 Sep 2013 17:11
  • tiggis Avatar
Nun aber zu dem besonderen Highlight...
Es sollte auch einen Leoparden auf der Lodge geben, aber wo?
Beim nachmittäglichen Rundgang ums Leopardengelände konnten wir das Tier nicht ausfindig machen. Ein Angestellter riet uns , es nach 17.00 Uhr noch einmal zu probieren. Also liefen wir erneut los. Aber kein Leo war zu sehen. Wir sahen ihn nicht, aber er uns. :ohmy:
Ich drehte mich zufällig um, da sah ich wie das Tier hinter uns her schlich. Wir blieben stehen, gingen langsam auf ihn zu, doch er war schnell, so unglaublich schnell. So schnell konnte ich gar nicht denken, wie das Tier auf mich zugeschossen kam und mit seiner Pranke zu schlug. Der Schreck des Angriffs saß! Vier Tatzen mit jeweils fünf Krummdolchen schlugen gegen das Gitter. Ein Staubwolke blieb und ... leider war meine Kamera nicht so schnell schussbereit. Es reichte nur zu einem verschwommenen Leo als Beweis.




Auf dem Weg zurück sahen wir dann ... folgendes Schild, aber nur das Schild.




Zum Dinner fanden wir uns gegen 19.00 Uhr im Restaurant ein, das an eine kleine Terrasse grenzt. Dahinter befindet sich das beleuchtete Wasserloch. Gegen 17.00 Uhr werden Heuballen als Futter ausgelegt. Die Tiere kennen das Ritual und trotten alle irgendwann hier vorbei.
Eigentlich sollen auch zwei Nashörner dort leben. Und tatsächlich erschienen sie pünktlich zum Abendessen am Wasserloch. Mein Blutdruck stieg, denn diese Tiere birgen für mich noch etwas Mystisches und Spannendes in sich.
Dicht an der Terrasse entlang schlichen sie vorbei. Einer der Kellner motivierte uns, diese Tiere doch zu streicheln. Klingt jetzt sehr nach Zoo. Es war aber so. Wir konnten das eine Nashorn am Horn anfassen und es sogar hinter dem Ohr kraulen. Dabei drückte es noch ganz entspannt seinen Kopf weiter herüber.








Man erzählte uns, dass der schweizer Eigentümer, dieses den Tieren angewöhnt hat und er sie regelmäßig streichelt. Dieses sei auch der Grund, warum sie so nah an die Terrasse kommen. Ein sehr schönes Erlebnis. Danach schliefen wir ganz ausgezeichnet und träumten ...? Unser ganz besonderes Tageshighlight!

Biggi
Anhang:
Letzte Änderung: 14 Sep 2013 21:01 von tiggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Topobär, estefe, Lil, Purzel, Guggu, Logi, TiaRosario, Clax
12 Sep 2013 20:20 #304087
  • Gnu
  • Gnus Avatar
  • Beiträge: 200
  • Dank erhalten: 677
  • Gnu am 12 Sep 2013 20:20
  • Gnus Avatar
Hoi Tiggi

Toller Bericht, danke!
Und schon bei der ersten Station habt ihr mächtig viel gesehen.

Gruss vom Gnu
Reisebericht 2013: 3 Wochen, 2 Dachzelte – unsere 1. Namibia-Reise
Reisebericht 2014: Gnu bei den Gnus; Tansania-Kurzreise 2014

www.flickr.com/photos/philipp_bosshard

"Blitze zucken, Funken sprühen. Mit einem Blinzeln deiner Augen hast du das Sehen verpaßt" (Mu-mon, um 1200)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Sep 2013 20:49 #304092
  • jomobl
  • jomobls Avatar
  • Beiträge: 41
  • Dank erhalten: 6
  • jomobl am 12 Sep 2013 20:49
  • jomobls Avatar
n'Abend Tiggi,
ich wusste, Euch wird es in der Omaruru Game Lodge auch gefallen!
Das war für uns auch ein wunderbarer Einstieg, gleich so viele Tiere und so nah zu erleben, egal, ob sie angefüttert sind oder nicht, sie können ja jederzeit wieder in den Busch zurück, nicht so traurig wie zu Hause in unseren Zoos, stimmt's?!
Die Nashörner haben wir auch gestreichelt, war schon toll!
Wir hatten das Glück, dass zu unserer Zeit damals gerade der Besitzer anwesend war, das war natürlich auch sehr interessant, mit ihm über seine Lodge zu reden.
Er hat die Lodge seit 18 Jahren und hat sich seinen Lebenstraum damit ganz gut erfüllt.
Ich gehe mal davon aus, ihr hattet noch einen Tag dort?..
Wir haben den zweiten Tag einen Game Drive gemacht, aber ich will Dir nicht vorgreifen, wenn Du weiter berichtest.
Also, ich freu mich, wie's bei Euch weiterging:-)
schönen Abend noch
Monika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.