THEMA: Leona's Damaraland Reisebericht August 2013
03 Sep 2013 00:48 #302723
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 2269
  • Dank erhalten: 2563
  • La Leona am 03 Sep 2013 00:48
  • La Leonas Avatar
hallo!
Die Planung für Südtansanien lief schon als wir unverhofft von unseren nambisch-südafrikanischen Freunden zu einer Tour durch Damaraland eingeladen wurden. Weil es sich dabei um eine Reise mit Schwerpunkt off-road fahren in Trockenrevieren und bush-campen handelte, haben wir sofort zugesagt, Tansania läuft uns ja nicht davon.

In 24 Tagen haben wir Johans zweiwöchige Tour zu Beginn mitgemacht und hängten dann noch 10 Tage mit eigener Planung dran. Am ersten Teil haben ausser uns noch fünf unter sich befreundete südafrikanische Ehepaare mit ihren eigenen Fahrzeugen teilgenommen. Vor der Abreise träumte ich von südafrikanischen Wagenburgen und war ab und zu echt unsicher ob wir da wohl nicht fehl am Platz sein werden. Doch weit gefehlt, wie wir dann später zum Glück erfahren durften.

Unser Fahrzeug haben wir bei Value Car Rental (Asco) gemietet. Und zwar einen Toyota Hilux DC 2.5l TD mit Dachzelt und camp Ausrüstung und 2. Reserverad. Einzige Beanstandung war, dass die 2.5l Fahrzeuge nicht über ein dual-battery system für den Engel freezer/fridge verfügen, die 3.0l jedoch haben zwei Batterien. Das wussten wir zum Zeitpunkt der Reservation nicht und am Übernahmetag war ein Umbuchen auf den 3l Wagen nicht mehr möglich, da sie total ausgebucht waren. Diese Tatsache hat uns ziemlich genervt, weil wir für die ersten 14 Tage unser Fleisch, Käse, etc. gefroren aufbewahren wollten, zum Glück waren die Nächte so kalt dass es auch bei ausgeschaltetem Motor (und daher Kühlschrank) nicht zum Auftauen gekommen ist. Frisches Gemüse und aufgebrochene Milchprodukte haben wir mit 0,5l Wasserflaschen, die wir tagsüber einfroren und als Kühlelemente verwendeten, in einer Kühlbox aufbewart. Unterwegs stieg der Engel sogar ganz aus, aber ich will nicht vorgreifen.

Bevor es zum Bericht und den detaillierten Angaben der Route und den Kommentaren zu den Unterkünften/Campsites geht, eine Zusammenfassung der 24 Tagesetappen. Wir sind insgesamt 2971km gefahren und haben dafür 362 Liter Diesel benötigt. Ich komme später noch auf die Ausrüstung zurück:

1. Nachtflug von Buenos Aires nach Johannesburg, Flugzeit 9h50m, 5 Std. Zeitverschiebung
2. Flug JNB-WDH, transfer ins Depot und Autoübernahme bei Value, Einkaufen, 1Ü Afrika Sun B&B in Eros.
3. Windhoek-Swakopmund, 3Ü Swakopmund Fish Rest Camp self-catering
4. Swakopmund: Ausflug Living Desert Adventures, Einkaufen Frischwaren
5. Swakopmund: unplanmässige Verlängerung krankheitshalber
6. Swakopmund - Messum Krater - Messum River - Tsiseb Conservancy - Desolation Valley - 1Ü Ugab Rhino Camp
7. Ugab Rhino Camp - Brandberg West Mine - Doros Riverbed - Doros Krater - Goantageb Riverbed - Divorce Pass - 1Ü bushcamp
8. Brandberg Umrundung - While Lady Felszeichnungen Wanderung - 1Ü Brandberg White Lady Campsite
9. White Lady Campsite - Umrundung des Brandberg vollenden - Goantageb River - Burnt Mountain - Organ Pipes - Living Damara Museum - 1Ü Aba Huab campsite
10. Twyfelfontein Felszeichnungen Wanderung - Nachmittag Ausruhen 1Ü Granietkop Campsite
11. Granietkop - Versteinerter Wald - Upper Huab Riverbed trail - 1Ü bushcamp
12. Upper Huab River trail - Khorixas - Salt River trail - 1Ü bushcamp
13. Salt River trail - Ruspoort trail - Grootberg Pass - 1Ü Palmwag campsite
14. Palmwag Day visitors area - Palmwag Crowther's trail 1Ü bushcamp
15. Crowther's trail - Modurib Riverbed - Ganamub Riverbed - Sesfontein - 1Ü Onganga Warmquelle campsite.

Hier verabschiedeten wir uns von unseren neuen Freunden, die Reise setzten wir zu zweit fort.

16. Ongongo - Puros 1Ü community campsite
17. Puros - Khumib riverbed - Hoarusib Riverbed - Orupembe 2Ü Etaambura tented camp self-catering
18. Ausflug Marble Mine und Umgebung von Etaambura, Nachmittag Ausruhen
19. Etaambura - Etanga - Opuwo - 1Ü Kamanjab Rest Camp (ungeplant, vorgesehen war Opuwo)
20. Kamanjab - Ausflug Vingerklip - 1Ü Ugab Terrace Lodge campsite
21. Ugab Terrace - Ausflug Dinosaur Footprints - Erindi 2Ü Camp Elephant campsite
22. Erindi - Tierbeobachtungen - Ausruhen
23. Erindi - Windhoek, Autorückgabe und Nachmittagsflug WDH-JNB, 1Ü Aero Guest Lodge,
24. Tagesflug Johannesburg - Buenos Aires Flugzeit 10h45m

Weil wir zu der Minderheit gehören die das ganz Jahr über ohne Wecker aufstehen dürfen haben wir freiwillig und mit dem notwenigen Goodwill den militärischen Drill Johan's befolgt und waren jeden Morgen um Punkt 7 Uhr früh startklar, was für uns bedeutete den Wecker auf 05.30 Uhr zu stellen um rechtzeitig gefrühstück, Zelt verstaut und parat zu sein. Bitte bedenken dass die Sonne Anfang August erst um 06.30 aufgeht in Namibia. Aber nur so konnten wir die ersten Sonnenstrahlen jeden Tag aufs Neue geniessen. Dafür erreichten wir in der Regel immer 2 Stunden vor Einnachten unser jeweilige Nachtlager.

Bilder folgen ... und ich bitte schon im voraus um Nachsicht, mein deutsch ist etwas eingerostet....
Gruss Leona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Werner_Ute, Armin, Hanne, Sanne, Eulenmuckel, Anita40, lilytrotter, Topobär, Butterblume, Birgitt und weitere 5
03 Sep 2013 07:08 #302728
  • StephanM
  • StephanMs Avatar
  • Beiträge: 425
  • Dank erhalten: 177
  • StephanM am 03 Sep 2013 07:08
  • StephanMs Avatar
Hallo Leona,

ich freue mich schon auf deinen Bericht! :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
03 Sep 2013 08:19 #302736
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Online
  • Beiträge: 5922
  • Dank erhalten: 2740
  • Hanne am 03 Sep 2013 08:19
  • Hannes Avatar
hallo Leona,

das ist ja super nett , dass Du einen Reisebericht schreibst. Dank schon im
voraus.
Sonnige Grüsse
Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
03 Sep 2013 09:30 #302743
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5320
  • Dank erhalten: 8025
  • Topobär am 03 Sep 2013 09:30
  • Topobärs Avatar
Hallo Leona,

normalerweise ist es so gar nicht meine Art, die Reiseberichtsschreiber zu drängeln, aber in Deinem Fall muss ich da mal eine Ausnahme machen. In 2 1/2 Wochen fliegen wir nach Namibia und werden weite Strecken unserer Reise identisch mit der von Dir vorgestellten Route unterwegs sein. Da bin ich natürlich neugierig auf die aktuelle Situation.

Kurz gesagt: "Schreib schnell, ich freue mich darauf und bin riesig gespannt." :cheer: :cheer: :cheer:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
03 Sep 2013 09:42 #302745
  • Flip
  • Flips Avatar
  • Beiträge: 234
  • Dank erhalten: 342
  • Flip am 03 Sep 2013 09:42
  • Flips Avatar
Hallo Leona,
Eure Tour klingt ja super spannend und ist so ganz nach meinem Geschmack.
Unsere nächste Namibiareise hätte einen ähnlichen Schwerpunkt. Ich freue mich dabei sein zu dürfen.
Gespannte Grüße
Philipp
Kinder, Katzen, KTP... Namibia Juni/Juli 2012
www.namibia-forum.ch...a-junijuli-2012.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
03 Sep 2013 13:52 #302769
  • BMW
  • BMWs Avatar
  • Beiträge: 1324
  • Dank erhalten: 746
  • BMW am 03 Sep 2013 13:52
  • BMWs Avatar
Guten Tag Leona,

.......bin natürlich sehr interessiert über die Verhältnisse im Kaokoveld in diesem August ,inclusive

die aktuellen "news" über Purros, Palmwag concession, Etambura etc.........

mit freundlichen Grüssen,

BMW
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona