THEMA: Endlich Löwen, Himbas und das Dschungelcamp
30 Jun 2013 11:03 #294265
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 714
  • Dank erhalten: 1637
  • Uli.S am 30 Jun 2013 11:03
  • Uli.Ss Avatar
Donnerstag, 16. Mai 2013

Nachdem die chinesische Reisegruppe ziemlich Lärm machte, standen wir schon um 6:15 Uhr auf.
Frühstück sollte es ja ab 6:30 Uhr geben. Als wir jedoch dort waren, fehlte noch die Hälfte.
Auch das Gas für die Eierspeisen war aus. :evil: Offensichtlich hatten wir heute kein Glück. :angry:

Wir fuhren dann Richtung Galton Gate. Unterwegs gab es noch die Veterinärkontrolle. Aber wir hatten eh kein Fleisch dabei.
Um 10:30 Uhr waren wir dann endlich am Gate und im Etosha.
Darauf hatten wir uns jetzt schon die ganze Zeit gefreut. :)
Nach einigen Kilometern sahen wir schon die ersten Giraffen und viele andere Tiere.








Am Office wollten wir noch den Eintritt zahlen, aber es war keiner da. Dann zahlen wir halt in Okaukuejo.

Wir fuhren zum ersten Wasserloch Renostervlei. Dort sahen wir schon unglaublich viele Tiere. Wir waren ganz begeistert.






















Dann gings zum Wasserloch Rateldraf. Also wir dort ankamen sahen wir ein Zebra im Sand liegen und es bewegte sich gar nicht. :ohmy:
Armes Zebra, wahrscheinlich war es tot. :dry:











Am Wasserloch gab es auch wieder viel verschiedene Tiere.
Ob wir dieses mal Löwen sehen werden? Das blieb uns ja das letzte Jahr verwehrt.














Als wir wieder vom Wasserloch weg fuhren, war das „tote“ Zebra weg. :whistle:
Gott sei Dank – es hat doch nur tief geschlafen. :laugh:

Anschließend fuhren wir zum Dolomite Camp. Wir kamen am Parkplatz an, parken unser Auto im Schatten und gleich kam auch schon das Golfcar mit einem netten Fahrer. Unser Chalet war noch nicht ganz fertig. So aßen wir erst mal ein tollen griechischen Salat. Dann gingen wir in unser Chalet Nr. 8. Es liegt ungefähr in der Mitte der Anlage.












Das Zimmer:






Der Pool:











Eigentlich wollten wir nur schnell unser Gepäck aufs Zimmer bringen, aber dann sahen wir eine große Elefantenherde und beobachteten diese ein bisschen.




Um 14:00 Uhr machten wir uns dann auch den Weg zum GameDrive.
Am Wasserloch Klippan war jede Menge los.

Beinahe lief uns wieder eine Giraffe vor's Auto.






Durstige Zebras:









Giraffen so weit das Auge reicht.






Bin ich nicht schön?




Dann fuhren wir zu den Wasserlöchern Luiperskop und Aasvoelba – Diese sind aber beide geschlossen.
Also drehten wir wieder um.
Am Wasserloch Klippan waren dann gar keine Tiere mehr dort – Nur noch 2 Geier und eine Giraffe.
Da hatten wir aber vorher Glück gehabt. :whistle:






Um 16:00 Uhr waren wir wieder im Camp und ich sprang nochmal kurz in den Pool. Die Aussicht ist auch sehr schön.
Aber es war sehr windig und ungemütlich.
Auf dem Weg zum Chalet zurück gab es viele Klippschliefer.




Unser Sundowner-Bier gab's auf der kleinen Terrasse. :)
Kurz vor 18:00 Uhr – es war ja noch nicht ganz dunkel – gingen wir zum Restaurant.
Normalerweise muss man sich ja abholen lassen. Aber wir hielten das für etwas übertrieben.

Bei den Hauptgerichten hatte man 4 Gerichte zur Auswahl.
Es gab Gurkencremesuppe, T-Bone-Steak mit Gemüse und Reis für Martin und ich entschied mich für eine gegrillte Hähnchenbrust mit Kartoffelbrei und Gemüse. Alles ausgezeichnet. :P
Zum Nachtisch gab es einen kleinen Kuchen mit Waldfrüchten.

Nachdem Essen ließen wir uns vom „Taxi-Service“ zu unserem Chalet bringen.
Auf der Terrasse tranken wir noch unseren Wein und natürlich wieder einen Whisky.
Und wer rettet uns jetzt, wenn ein Löwe kommt????? :ohmy:

Heute war es kühl und windig. Martin packte sogar seine Daunen-Weste aus.
Ein krasser Kontrast zu den 40 °C bei den Epupa-Falls.
Wir sind gespannt was uns morgen im Luxus-Chalet erwartet.
Die Standard-Chalets war für morgen schon ausgebucht.

Übernachtung: Dolomite Camp Standard-Chalet: 77€ HP p.P. (gebucht bei TUI)
Gefahrenen km: ca. 250 km
Letzte Änderung: 20 Jul 2013 15:44 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Hanne, casimodo, ANNICK, Topobär, Nane42, Logi, elefant66, Namibiadiver, take-off
30 Jun 2013 11:39 #294277
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2641
  • Dank erhalten: 4369
  • bayern schorsch am 30 Jun 2013 11:39
  • bayern schorschs Avatar
Guten Morgen Uli,

wenn ich Eure Bilder vom Ethosha so anschau denke ich mir, ja - da müssen wir auch mal wieder hin.
Es ist schon immer wieder beeindruckend - kaum ist man im Park, schon geht´s los mit den Tieren.

Auf Eure "Luxus"-Unterkunft bin ich auch schon gespannt, wobei der "normale" Bungi ja auch nicht grad schlecht ausschaut.

Viele Grüße

der bayern schorsch
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: StephanM, Uli.S
30 Jun 2013 16:00 #294319
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 714
  • Dank erhalten: 1637
  • Uli.S am 30 Jun 2013 11:03
  • Uli.Ss Avatar
Liebe Fomis,

leider sind die Dateinamen der Bilder nicht richtig übertragen worden und sind jetzt mit Buchstaben und Zahlen versehen.
Mal sehen, ob das so bleibt.

Sind es euch eigentlich zu viele Bilder? Wenn ja, dann gebt mir bitte Bescheid.

Hier noch die Videos von den Epupa Falls:






Und noch das Video vom Etosha Nationalpark:



LG Uli
Letzte Änderung: 20 Jul 2013 15:44 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK, Nane42, Logi
30 Jun 2013 16:44 #294329
  • freddykr
  • freddykrs Avatar
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 725
  • freddykr am 30 Jun 2013 16:44
  • freddykrs Avatar
Schöne Bilder vom Etosha. Das weckt Erinnerungen von vor zwei Wochen. :)
LG, Danilo
2016: Norwegen, Südafrika, 2015: World Tour, Singapur, 2014: Sint Maarten, Kanada/Hawaii, 2013: Namibia, 2012: Patagonien, 2010: USA, 2009: USA, 2008: Hawaii, 2007: USA, USA, 2006: Neuseeland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Uli.S
30 Jun 2013 16:57 #294331
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 714
  • Dank erhalten: 1637
  • Uli.S am 30 Jun 2013 11:03
  • Uli.Ss Avatar
Freitag, 17. Mai 2013

Heute konnten wir mal ausschlafen, da wir keinen Fahrtag hatten.
Auf dem kleinen Balkon tranken wir erst mal eine Tasse Tee und genossen die Morgenstille.
Nur das Golfcar machte einen ganz schönen Lärm, wenn es vorbei fuhr.
Nach dem Frühstück packten wir unser Taschen. Wir waren schon gespannt auf unser Luxus-Chalet.
Wir fuhren zum Wasserloch Rateldraf. Dort sahen wir ja gestern viel Tiere. Aber außer einem Oryx und ein paar Warzenschweinen war nicht viel los.





Dann besuchten wir das Wasserloch Jakkalswater. Unterwegs hielten wir immer Ausschau nach Löwen, da gestern hier welche gesichtet wurden.
Aber wir sahen keine.
Am Wasserloch gab es wieder viel Tiere. Dort kämpften einige Oryx und es gab sogar ein „Einhorn-Oryx“.















In den ersten 2 Tagen haben wir schon mehr Tiere gesehen als letztes Jahr.
Anschließend fuhren wir am Flugplatz vorbei, schauten noch am Wasserloch Renostervlei vorbei und wollten die Schleife wieder zurückfahren. An einer Kreuzung gab es keine Hinweise in welche Richtung wir fahren müssen. Wir fuhren gerade aus weiter. Nach einigen Kilometern beschlossen wir dann doch mal das Navi anzuschalten.
Gut so – denn wir waren völlig falsch. Also dreht wir wieder um und bogen an der Kreuzung rechts ab. Dann passte es wieder.
Das Wasserloch Miemes gab es nicht mehr.
Also fuhren wir nach Klippan weiter. Wir hatten schon Hunger und beschlossen dort Brotzeit zu machen.
Also wir dort ankamen sahen wir gleich eine große Elefantenherde, Oryx, Strauße, Zebras. Die Brotzeit musste also jetzt erst mal warten.









Warte Mami, wir kommen auch noch:











Geschafft:











Später fuhren wir dann noch zum Wasserloch vom Dolomite Camp. Auch dort waren wieder viel Elefanten zu sehen.
Die Brotzeit holten wir dort nach. :P











Im Wasser planschen macht ja so Spaß.



Am Camp füllten wir noch unseren Reservekanister nach und bezogen dann unser Luxus-Chalet.
Wow – die Zimmer waren genau so, wie beim anderen Chalet, aber es war eine große Terrasse mit 2 Liegen einen kleinen Pool und einer tollen, gemütlichen Couch dabei. ;)
Und man hatte einen schönen Blick auf die Landschaft. Wir verbrachten den Rest des Nachmittages am Pool, denn dort hatte man auch einen guten Blick auf die Tiere, die dort um herzogen. Elefanten, Zebras, Springböcke, Oryx. B)
















Um 18:00 Uhr gingen wir zum Essen. Es gab wieder leckeres Essen: Kartoffelsuppe, Impalasteak mit Nudeln, Kürbis und Spinat und selbst gebackenen Kuchen.
Dieses mal verzichteten wir auf den „Taxi-Service“ und gingen alleine zurück. Wir hielten das ganze für etwas übertrieben. Denn auf unserer Terrasse bewacht uns ja auch keiner. Und da würden die Löwen ja auch hinkommen. :laugh:
Taten sie aber nicht. ;)
Den Abend genossen wir noch auf dem Lümmelsofa „Mehr sag i ned“…. ;) ;)

Übernachtung: Dolomit Camp Luxus-Chalet: 1250 N$ HP p.P. (gebucht bei NWR)
Gefahrenen km: weiß ich nicht mehr

Fazit Dolomite Camp:
Super Lodge. Die Luxus-Suite hat sich auf jeden Fall gelohnt. Schon alleine wegen der Ruhe (das Golfcar hört man gar nicht), des Sofas und den Blick auf die Landschaft.
Das ganze Camp ist hervorragend organisiert und alle sind ausgesprochen freundlich. Da können sich die anderen Camps eine Scheibe abschneiden.
Das Essen war ausgesprochen gut.
Wenn wir wieder in den Etosha fahren sollten, würden wir hier mindestens 3 Nächte verbringen. An den Wasserlöchern waren wir meistens ganz alleine. Kein Vergleich zum Ostteil.
Letzte Änderung: 20 Jul 2013 15:45 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Hanne, casimodo, ANNICK, Topobär, bayern schorsch, Nane42, Logi, Namibiadiver, take-off und weitere 2
30 Jun 2013 18:06 #294352
  • Nane42
  • Nane42s Avatar
  • Beiträge: 1362
  • Dank erhalten: 1633
  • Nane42 am 30 Jun 2013 18:06
  • Nane42s Avatar
Als das Luxus-Chalet ist wirklich klasse, würde mir auch gefallen !!!
Und soo viele Tiere !! Hatten wir im April 2012 auch nicht im Etosha...
Muss ich als wohl nochmal hin :cheer: ;)
Das Zebra hätte ich übrigens auch für tot gehalten ; das sind doch Fluchttiere; muss sich ja sehr entspannt/sicher gefühlt haben ... :blink:
Und der Baby-Eli ist ja sooo süsss !!!
LG, Nane :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Uli.S