THEMA: 18 Nights in the Bush - Ha-Ha-Ha
22 Nov 2012 15:34 #264138
  • Namibia07
  • Namibia07s Avatar
  • Beiträge: 368
  • Dank erhalten: 44
  • Namibia07 am 22 Nov 2012 15:34
  • Namibia07s Avatar
Wieder ein Bericht :)

Danke Karsten, bin auch dabei. Langsam nagt das schlechte Gewissen.... Sollte ich echt auch noch mit RB schreiben beginnen :ohmy:

Liebe Grüsse
Namibia07
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Nov 2012 12:13 #264227
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 1890
  • Dank erhalten: 2322
  • KarstenB am 23 Nov 2012 12:13
  • KarstenBs Avatar
Hallo Namibia 07,

Schön, Dich an Bord zu haben!
Du fragst:
Sollte ich echt auch noch mit RB schreiben beginnen
Ja, unbedingt! Ich lese gerne von den unterschiedlichen Erfahrungen der anderen!

LG aus dem bewölkten Hamburg,

Karsten
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Letzte Änderung: 23 Nov 2012 12:13 von KarstenB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Nov 2012 12:23 #264228
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 1890
  • Dank erhalten: 2322
  • KarstenB am 23 Nov 2012 12:13
  • KarstenBs Avatar
20.7. Helmeringhausen Hotel
Nach dem Frühstück – wie üblich Müsli mit Orangensaft – wird gepackt und weiter geht es über die landschaftlich sehr schöne und sehr, sehr einsame C 27.



Überhaupt ist der Süden Namibias noch menschenleerer als der Rest. In den 2 Tagen bis zum Fish River Canyon habe ich nicht ein einziges Auto überholt (brav, oder?), bin aber auch von keinem einzigen überholt worden (nun ja, vielleicht doch nicht so brav gefahren!). B) Und die Anzahl der entgegenkommenden Fahrzeuge war jedenfalls nicht einmal zweistellig. So habe ich auch ausreichend Muße, das Stativ auf der Fahrbahn aufzubauen.



Außer viel Landschaft erspähen wir wieder die üblichen Verdächtigen, und wieder in großer Entfernung.






Am Straßenrand faszinieren die Nestbauten der Social Weaver.



Schließlich kommen wir nach Helmeringhausen. Ein sehr überschaubarer Ort.



Aber es gibt eine Tankgelegenheit und das Hotel Helmeringhausen.



Auf der Tafel draußen lachen mich Fried Bratwurst und Fresh Apple Cake an. Vielversprechend. Véro hat überraschenderweise auch keine Einwände! ;) Wir werden nicht enttäuscht.
Da die Zimmer gut sind und nicht zu teuer (800 N$), beschließen wir, nicht zu zelten. Wir sehen uns das in einem Anbau untergebrachte kleine Heimatmuseum an und erleben eine Überraschung:
Auf einem Infoblättchen wird über die Entstehung des Ortes berichtet – ein soundso Hester hat anfangs des 20. Jahrhunderts mit seiner Einheit als erster (? Bin mir nicht mehr ganz sicher) die Namib auf Kamelen durchquert. Auf Nachfragen wird unser Verdacht bestätigt: das sei der Großvater von Hubert Hester gewesen. Die Hesters sind in Helmeringhausen aufgewachsen. Roswitha müssen wir nach unserer Rückkehr erzählen, wie es jetzt dort aussieht.
Vor dem Abendessen machen wir noch einen Spaziergang auf den Hügel hinter dem Hotel, um zu überprüfen, ob die Sonne auch heute wieder untergeht. Sie tut es, wenn auch nicht sehr spektakulär:



In der einsetzenden Dämmerung sehen wir in der Ferne plötzlich 2 leuchtende Punkte, die immer näher kommen. Die Aufregung ist groß, Véro hält das Ereignis sofort im Film fest. Leider habe ich vergessen, zu fotografieren, so dass es keinen Fotobeweis gibt: aber es ist tatsächlich ein - - -
Auto mit eingeschalteten Scheinwerfern. Wahnsinn! ;)
Zum Abendessen gab es Springbocksuppe und Kudusteak: sehr lecker.
Genudelt fallen wir in unsere Betten.
Anhang:
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Letzte Änderung: 31 Jul 2013 19:57 von KarstenB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, engelstrompete, lilytrotter, Topobär, estefe, JUKoehler, Purzel, Haengematte, madmaddin, Guggu und weitere 8
25 Nov 2012 13:04 #264442
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 1890
  • Dank erhalten: 2322
  • KarstenB am 23 Nov 2012 12:13
  • KarstenBs Avatar
21.7.08 Hobas CS

Heute geht es zum Fish River Canyon. Die Fahrt ist verläuft ohne besondere Ereignisse, sieht man davon ab, dass auf der B4 verkehrstechnisch doch mehr los ist und die Gravelstrecke bis zur staatlichen CS in sehr schlechtem Zustand war. Ich habe in meinen Notizen geschrieben: CS gut, Véro hat es aber anders in Erinnerung. Wir haben uns jetzt darauf geeinigt, dass sie (die CS, nicht meine Frau) jedenfalls deutlich angenehmer war als Sesriem! Es gab leider kein Feuerholz zu kaufen, das haben wir dann selbst gesammelt und nach dem Abendessen (dazu habe ich keine Notizen, aber Ihr dürft getrost davon ausgehen, dass es Spaghetti aglio e olio gab, und wenn nicht das, dann Knoblauch mit Spaghetti!) am Lagerfeuer ein (ich vielleicht auch mehr als ein?) Gläschen Rotwein getrunken haben.

22.7.08 Hobas CS
Vor Sonnenaufgang am nächsten Morgen sind wir zum Canyonrand und haben gemütlich die verschiedenen Aussichtspunkte abgeklappert. Es hat sich gelohnt, so früh aufgestanden zu sein. (Wie eigentlich immer in Afrika!) Allerdings war es schweinekalt :evil: , wir haben alles an, was wir dabei haben, und schälen uns erst im Laufe der nächsten Stunden aus den verschiedenen Schichten.
















An einem dieser Aussichtspunkte holen wir unsere Campingstühle raus und breiten unseren Brunch auf der Brüstung aus.



Einmal haben wir beobachtet, wie ein großer Bus ankam, eine Ladung Touristen (igitt, Touristen! :sick: ) ausspuckte, die dann kurz über den Canyonrand geschaut haben – und weg waren sie wieder. Insgesamt waren wir angenehm überrascht, wie einsam es war. Bei einem vergleichbaren Naturwunder in Europa (sagen wir mal, die Gorge du Tarn) treten sich die Leute gegenseitig auf die Hacken! Nur eine Gruppe von 2 spanisch sprechenden Paaren (von denen wird noch zu reden sein!) hat sich ähnlich viel Zeit gelassen wie wir und tauchte immer wieder an unseren(!) Aussichtspunkten auf. Aber meistens sind wir allein, wir und der Palewinged Starling.



Ich mache mich zu einer kleinen Kraxeltour auf, die mich runter in den Canyon auf eine vorspringende Felsnase bringt. Dabei muss ich leider feststellen, dass ich nicht mehr so schwindelfrei bin wie früher. :sick:





Véro ist am Canyonrand zurückgeblieben, um mich zu filmen. Dabei ist sie mit den 4 Spaniern ins Gespräch gekommen (meine Frau ist ein sehr kommunikativer Mensch, nutzt jede Gelegenheit zu einem Plausch, und dann noch auf Spanisch – für sie unwiderstehlich! Ganz im Gegensatz zu mir, ich bin mehr so der Hamburger ;) ), und dabei stellt sich heraus, dass die 4 auch in den Moremi wollen, aber keine Reservierung haben. Wir haben ihnen ordentlich Angst gemacht mit unseren Erlebnissen von 1999 („ohne Reservierung keine Chance, rein zu kommen!“) und ihnen dann angeboten, sich mit auf unsere CS zu stellen. Das Angebot wurde dankend angenommen, allerdings fuhren sie andersrum (im Uhrzeigersinn), also wurden Pläne verglichen: „Also dann bis zum 4.8. In Xakanaxa!“ –„¡Hasta entonces!“ Ob das wohl klappt? Hoffen wir das Beste, lieber Leser!
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Letzte Änderung: 31 Jul 2013 19:57 von KarstenB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, engelstrompete, Topobär, estefe, JUKoehler, Purzel, Haengematte, Nane42, Logi, Gnukuh und weitere 1
25 Nov 2012 13:55 #264452
  • JUKoehler
  • JUKoehlers Avatar
  • bin noch immer neugierig auf die Ferne
  • Beiträge: 415
  • Dank erhalten: 389
  • JUKoehler am 25 Nov 2012 13:55
  • JUKoehlers Avatar
Hallo Karsten,

darf ich auch noch mitreisen? O.k. - blöde Frage, bin ja schon aufgesprungen. Also frisch an, es macht mir großen Spaß!

LG
Jens-Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Nov 2012 14:14 #264456
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6460
  • Dank erhalten: 12418
  • Champagner am 25 Nov 2012 14:14
  • Champagners Avatar
Hihi, Karsten, das ist ein Bericht ganz nach meinem Geschmack: tolle Fotos und viel zu Lachen :) ! Das bessert meine durch eine Magen-Darm-Grippe ziemlich angegriffene Laune deutlich (und inzwischen kann ich auch wieder ganze Kapitel am Stück lesen, ohne dazwischen eine Runde K..... zu gehen :sick: ).

Ich musste kichern wegen deiner Bemerkung über die Kommunikationsfreudigkeit deiner (französischen) Frau - mit meiner (französischen) Freundin in Botswana dieses Jahr ging es mir ja nicht anders ;) - jeder französischsprechende Tourist wurde von weitem erkannt (und angesprochen). Wobei das gar nicht negativ gemeint ist - wir Schwaben schauen da ja auch eher neidvoll zu :whistle: !

Bitte schreibe bald und viel weiter - eine bessere Therapie gibts momentan nicht für mich!

LG Bele
Letzte Änderung: 25 Nov 2012 14:15 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.