THEMA: There and back again....
12 Nov 2012 17:58 #262755
  • Max Power
  • Max  Powers Avatar
  • Beiträge: 561
  • Dank erhalten: 929
  • Max Power am 12 Nov 2012 17:58
  • Max  Powers Avatar
An dem Mittagswasserloch fällt mir auch mal wieder auf, wie gerne kleine Elefanten einen auf Dicken machen und andere Tiere verjagen. Woher kommt das? Bei den kleinen verstehe ich es ja noch, aber auch die großen dulden ja keinen Mittrinker. Es könnte ja zu wenig Wasser da sein:


Genug rumgesessen. Ab auf Gamedrive. Und heute haben wir Glück. 5 Autos parken bei Salvadora. Die Gegend soll noch zu einer meiner Lieblingsecken werden. Wir parken ganz an den Rand und haben die beste Sicht auf sehr viel Gras… grml grml grml. Doofes Gras!


Im Hintergrund 1000 Strauße, im Vordergrund ein Löwe im Tarnmodus. MEIN ERSTER LÖWE!
OK… er ist nicht der größte… und ok das Rudel besteht nur aus zwei Tieren…. Aber wir verbringen 2 Stunden hier in der Hoffnung… Na ja. Nicht viel ist passiert. Viele andere Tiere kamen zum Trinken. Das einzige was wir zu sehen bekamen war einmal die Chance das er kurz Aufstand um sich umzulegen. Seine Partnerin hat im hohen Gras fast unsichtbar das gleiche gemacht.
Das klingt sehr unspannend wenn ich das erzähle. Ich war dennoch aufgeregt ohne Ende. Dennoch eine Erkenntnis. Löwen ist tagsüber alles egal. Da kann an das Wasserloch kommen wer will. Auch 10 Meter entfernte Gazellen lohnen nicht mal den Kopf zu heben. Das nenn ich Gelassenheit.
Und was ich auch lerne. Fast alle Mitgamedriver stehen an einem Wasserloch maximal 10 Minuten. An den Wasserlöchern ist ein Kommen und Gehen….überraschend. Sowohl Privatfahrzeuge als auch Tourguides. Dafür waren alle sehr zuvorkommend. Keiner der einem ins Bild fährt, weil vor unserem Auto noch Platz ist, jeder hält diskret Abstand. Im ganzen Park. Immer. Vielleicht hatten wir auch nur Glück.
Auf dem Heimweg dann… direkt neben dem Auto. UNGEZOOMT!

Ein Nashorn. Wir waren so perplex, dass es kaum Aufnahmen gibt. Direkt neben dem Auto… einfach so…. Das hätte ich nie gedacht. Aber so was passiert. Ich liebe diese Tiere einfach.

Fazit. Halali ist super, zu empfehlen. Ganz anders als Okaukuejo.
So toll es ist Löwen zu sehen, es ist nicht alles. Schöne Vegetarier sind auch gut!
Lange an einem Wasserloch sitzen ist auch schön, keine Hektik aufkommen lassen.

Sodala… morgen wird’s wieder besser ;-) Da passiert mehr, versprochen.
5 Wochen Namibia - Caprivi und Zurück

www.namibia-forum.ch...back-again.html?rb=0
Letzte Änderung: 26 Jul 2013 16:28 von Max Power.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, BonBie, engelstrompete, Topobär, estefe, Lil, Bergzebra, Champagner, Purzel, kk0305 und weitere 5
12 Nov 2012 21:14 #262791
  • helliulli
  • helliullis Avatar
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 82
  • helliulli am 12 Nov 2012 21:14
  • helliullis Avatar
deine art zu schreiben mag ich sehr gerne - freue mich, wie's weitergeht. auch die suchbilder sind genial. lbg ulli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Nov 2012 18:41 #262912
  • Max Power
  • Max  Powers Avatar
  • Beiträge: 561
  • Dank erhalten: 929
  • Max Power am 12 Nov 2012 17:58
  • Max  Powers Avatar
:side: Das ist mir jetzt ein bisschen peinlich…. Ich habe euch für heute was Spannendes versprochen. Es ist nämlich was Spannendes passiert. Aber jetzt wo ich die Bilder sehe ist mir die Geschichte schon fast peinlich. :S
Ich erzähl wohl mal besser der Reihe nach. Wir sind sehr motiviert in den Tag gestartet. Ein paar Minuten zu spät heute (kann man wirklich immer vor Sonnenaufgang aufstehen?…. Wir hatten keine 100% Quote). :whistle:
Wir fahren also munter Richtung Osten, da steht auf einmal ein Elefant im Weg. Direkt hinter einer Kurve. Kein Warnschild, kein Warndreieck. Nur ein Elefant.


Ich versuche ruhig zu bleiben.B) Was habe ich im Forum gelesen:
- keine Lichthupe, kein Motorengeräusch, keine Hupe, keine Hektik, Rückwärtsgang rein.
- Alles gemacht. Lage unter Kontrolle.
Was macht der Elefant… kommt näher. Gut fürs Foto, schlecht für die Nerven.


Und jetzt das bittere: In Wirklichkeit und in meiner Erinnerung beschleunigt er langsam, wackelt mit den Ohren und wirft mit dem Rüssel Staub. Auf den Fotos schlendert aber nur ein Elefant langsam auf uns zu. Ich hoffe mal ich bin nicht Elefantenparanoid. Ich bin nämlich im Rückwärtsgang schnurstracks zurück. Gefühlt 1 km Verfolgungsjagd. Immer in 200 Meter Schritten. Bis der Elefant wieder da war. Zwischendrin wurde immer wieder Staub geworfen und kräftig Ohren gewackelt, bis ich wieder zurückgefahren bin.
Wie gesagt… leider kein Fotobeweis von der Dramatik der Situation. Das ist bitter. Wir hatten selbst zwei Wochen später noch gesteigerten Respekt vor Elefanten. Und das ist im Caprivi nicht unbedingt positiv. Es verlangsamt die Fahrt dramatisch, wenn man nicht durchheizt wie ein Brite….
Aber da kann ich endlich was fragen: wieso wirken Elefanten immer so feucht zwischen Auge und Ohr. Es geht mir um den dunkleren Streifen der auf halber Höhe entspringt und runter läuft. Das sieht man häufig.

Sonst hat der Tag zwar keine Katze aber eine Hyäne mit zwei Jungtieren für uns bereitgehalten.
Ganz entspannt liegen die Drei neben der Straße und ich bin überrascht wie nahe man den Tieren kommt – selbst im Auto. Und oft sogar ohne weitere Autos.


Was mich noch mehr verwundert, ist dass die Mama zwischendrin einfach so davon läuft. Sie hat sich sicher 100 Meter entfernt bewegt und die Jungtiere sind liegen geblieben. Das fasziniert mich auch heute noch, wenn ich die Bilder ansehe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass menschliche Kinder so gut folgen. Haben es Hyänen gut…..


Vor dem Frühstück entstand übrigends auch noch dieses Bild



Ich liebe Schwarznasenantilopen. Wie schön doch auch die langweiligeren Arten von Tieren gezeichnet sind.
5 Wochen Namibia - Caprivi und Zurück

www.namibia-forum.ch...back-again.html?rb=0
Letzte Änderung: 26 Jul 2013 16:28 von Max Power.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, engelstrompete, Topobär, estefe, Lil, Bergzebra, Purzel, kk0305, Guggu und weitere 3
13 Nov 2012 18:44 #262913
  • Max Power
  • Max  Powers Avatar
  • Beiträge: 561
  • Dank erhalten: 929
  • Max Power am 12 Nov 2012 17:58
  • Max  Powers Avatar
Nachmittags hatten wir unsere Elefantenscheu schon leicht verloren, als eine Herde an meinem Lieblingswasserloch vorbeikam. Kalkhövel.


Besonders süß war die An und Abreise. Es gab nämlich Streit ohne Ende, wieso schon gegangen werden soll und wieso niemand mit den Kleinen spielt. Das üblich halt wie in jeder Familie. Vor allem der Kleinste konnte sich nur schwer vom Wasser trennen.


Was der Zwerg wohl bei diesem Schrei denkt? WARTET AUF MICH! ICH HAB WASSER IN DER NASE!

Den Tag beenden wir in Namutomi. Ein Fort wie es im Buche steht. Und ein sehr schöner Platz, auch für Camper.

Nur das Wasserloch ist arm an Tieren. 2 Stunden kann ich den Vögeln zusehen. Sind die zwei Eulenartigen Tiere jeden Abend an dem Wasserloch. Wir haben Sie hier jeden Abend gesehen. Deswegen Aufruf an die Leser: WER kennt diesen VOGEL!


Schnappschuss am Tage noch:


Hier sieht man die zwei Taktiken des Wassertrinkens: Beine anwinkeln und Beine spreizen! Man lernt so viel hier... und dabei hab ich Urlaub.

Bis morgen. Da wirds diesmal wirklich gut. Ich freu mich schon selber ;-)
Amos
5 Wochen Namibia - Caprivi und Zurück

www.namibia-forum.ch...back-again.html?rb=0
Letzte Änderung: 26 Jul 2013 16:28 von Max Power.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, BonBie, engelstrompete, Topobär, estefe, Lil, Bergzebra, Purzel, kk0305, Guggu und weitere 3
13 Nov 2012 19:13 #262919
  • Ina
  • Inas Avatar
  • Beiträge: 730
  • Dank erhalten: 96
  • Ina am 13 Nov 2012 19:13
  • Inas Avatar
Danke für Deinen erfrischenden Bericht. Bin auch schon von Anfang an dabei. Es macht Spaß mitzulesen.

Der Vogel ist ein Milchuhu oder Blassuhu (Bubu lacteus) - glaube ich.


Viele Grüße
Ina
Unsere Website - Reisen ins südliche Afrika:
www.inado.de => SCHWERPUNKT KGALAGADI
Letzte Änderung: 13 Nov 2012 19:15 von Ina.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: estefe
13 Nov 2012 20:53 #262930
  • Armin
  • Armins Avatar
  • Beiträge: 2345
  • Dank erhalten: 298
  • Armin am 13 Nov 2012 20:53
  • Armins Avatar
Hallo Amos,

wenn Elefantenbullen ein Drüsensekret zwischen Auge und Ohr verlieren, sind sie in der "Must", also in der "Brunftzeit". Dann ist mit ihnen oft nicht zu spaßen und sie wirbeln schon mal Staub auf und wackeln mit den Ohren ;)

Viele Grüße
Armin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.