THEMA: 2 schwerst begeisterte Namibia-Neulinge berichten
24 Jan 2011 21:51 #171491
  • dirkmandy
  • dirkmandys Avatar
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 249
  • dirkmandy am 24 Jan 2011 21:51
  • dirkmandys Avatar
Hallo Steffi,

wir sind auch gerade von unserer ersten NAM-Reise zurück gekommen - und es geht uns genauso wie Euch. Einfach ein tolles Land!!

Reisebericht schreiben macht übrigens richtig viel Spaß und hilft, die schöne Zeit aufzuarbeiten und Erlebtes nochmal zu erleben!
Bin auf Deinen Bericht gespannt! Leg los! :laugh:

Liebe Grüße

Dirk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jan 2011 21:55 #171496
  • Steffi82
  • Steffi82s Avatar
  • Beiträge: 671
  • Dank erhalten: 2646
  • Steffi82 am 24 Jan 2011 21:55
  • Steffi82s Avatar
Teil 1

Dienstag, 4.1.2010 - Urlaub ahoi!

Nachdem wir bis mittags noch fleissig gearbeitet hatten, verabschiedeten wir uns Punkt 12 von unseren Schreibtischen, marschierten nach Hause und verluden das Gepäck ins Auto.
Mein Mann ging kurz vor Abfahrt dann noch einmal im Innehof nach der Suche nach meinem Kleinwagen - den hatte das fleissige Schneegestöber der vergangenen Wochen hier in der tiefsten Oberpfalz nämlich in einen stattlichen Schneehaufen verwandelt. :) Wägelchen wurde gefunden, es sprang auch noch ohne Murren an und so beschlossen wir die Schneeberge hinter uns zu lassen und gen Süden zu ziehen ... also in unserem Fall erst einmal gen München, von wo aus dann abends unsere Air Berlin Maschine starten sollte.

Da mein Mann stolze 1,96m groß ist und es bei Air Berlin irgendwie im Vorfeld nicht (mehr) möglich war Sitze an der Exit Row zu reservieren, sind wir recht zeitig aufgebrochen, um vielleicht doch noch Plätze mit etwas mehr Sitzabstand ergattern zu können. Um halb vier waren wir dann am Flughafen und durften feststellen, dass keiner der zuständigen Schalter von Air Berlin geöffnet war :unsure: . Wir also zur Air Berlin Info gestiefelt und gefragt, wann denn ein Schalter aufmache ... Aussage: "Ja, öhm ... erst so gegen halb sechs." :unsure: Auf die Frage, ob es irgendeine Möglichkeit gäbe, vorher noch einzuchecken gab es ein "Nö, öhm, da müssen Sie jetzt warten!" :S Das Gespräch ließ uns auch deswegen etwas irritiert zurück, weil uns tatsächlich keine 20m von der Info nicht ein, sondern gleich zwei Computerterminals zum Einchecken über den Weg "liefen". An den Terminals könnten wir zwar ebenfalls keine Exit Row-Platz buchen, ABER das Terminal spuckte eine Bordkarte aus. Mit der Bordkarte konnte man dann zum Gepäckabgabeschalter stiefeln (der offen war und an dem nix, aber auch gar nix los war) und weil wir eine Bordkarte hatten, durfte die Dame uns dort nicht nur das Gepäck einchecken, sondern durfte uns auch kostenlos auf Exit Row Plätze umbuchen :laugh: ! Warum wir uns diese Vorgehensweise selbst "erarbeiten" mussten und nicht gleich von der Info darauf hingewiesen wurden, ist uns ein großes Rätsel - aber so waren wir dann wenigstens richtig stolz auf uns, dass wir clever kombiniert ans Ziel gekommen sind :lol: !

Der Flug war dann recht unspektakulär - aber das Gefühl im wahrsten Sinne des Wortes über Nacht im Urlaub anzukommen, ist schon toll :) !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Artep
25 Jan 2011 17:46 #171707
  • Steffi82
  • Steffi82s Avatar
  • Beiträge: 671
  • Dank erhalten: 2646
  • Steffi82 am 24 Jan 2011 21:55
  • Steffi82s Avatar
Teil 2

Mittwoch, 5.1.2011 - Windhoek

Nachdem wir während des Nachtflugs mehr oder weniger Schlaf gefunden hatten, landeten wir um gegen 7.15 Uhr nicht wirklich wach, aber vor Vorfreude total munter bei leichtem Nieselregen am Flughafen in Windhoek. Der erste Eindruck: Ooops, ist das grün hier! :laugh: Uns war zwar natürlich vorher bewusst gewesen, dass wir in der Regenzeit unterwegs sein würden, aber derart grün hatten wir uns das Ganze dann irgendwie doch nicht vorgestellt. :huh: Insofern waren wir etwas baff ...! Baff waren wir auch von der Größe der am Flughafen umherschwirrenden Käfer :blink: .... wenn man mir am Flughafen bereits die netten und liebenswerten Riesentausendfüssler vorgestellt hätte, die während der nächsten zwei Wochen zu unseren ständigen Begleitern wurden (irgendwie haben uns mehr Riesentausendfüssler von links bzw. rechts gekreuzt als Autos ;) ...) ... dann wäre ich wahrscheinlich quietschend wieder ins Flugzeug gestürmt :lol: ... aber dem war glücklicherweise nicht so.

Irgendwann hatten wir dann unser Visa, unser Gepäck und hatten sämtliche Kontrollen hinter uns und machten uns auf die Suche nach unseren Fahrer für den Transfer in die Stadt. Den hatten wir auch recht schnell gefunden (oder eher er uns :) ) - nur hieß es dann erst einmal warten, weil er noch eine Familie mitnehmen sollte, die mit dem Air Namibia Flug aus Frankfurt kommen sollte - und eben dieser Flug hatte gut 40min Verspätung.

Als wir dann endlich alle beieinander waren, ging es ab nach Windhoek. Die kurze Strecke vom Flughafen in die Stadt verstärkte unsere "Baffheit" irgendwie nur noch mehr :) ... soooo grün hatten wir uns das wirklich nicht vorgestellt ... und da erzählt einem immer jeder, Namibia sei ein staubiges Land ;) ...

Übernachtet haben wir die erste Nacht unserer Reise im Vondelhof Guesthouse in Windhoek. Leider war der Start dort nicht wirklich prickelnd :( - als wir um halb zehn dort ankamen, kam mittlerweile die Sonne zum Vorschein, wir waren mittlerweile durch die ersten Eindrücken des Landes hellwach und voller Tatendrang, aber .... unsere Zimmer waren noch nicht fertig...! Gut, das erwartet jetzt auch keiner um diese Uhrzeit - allerdigns hieß es, die Zimmer wären gleich fertig, wir sollten kurz ein paar Minuten auf der Terasse warten. Und wir in unserem Ethusiasmus haben das geglaubt ;) ! Nachdem wir um 12 Uhr immer noch auf der Terasse saßen, mittlerweile in unseren dicken Klamotten doch stark schwitzend, ohne dass uns etwas zu Trinken angeboten worden wäre, evtl. eine Toilette gezeigt worden wäre bzw. die Eigentümerin sich noch einmal hätte blicken lassen, sind wir dann mal auf die Suche nach der Dame gegangen, die wir irgendwann gegen halb eins auftrieben. Die konnte unsere leichte Unpässlichkeit wegen der Warterei in der mittlerweilen prallen Sonne ganz und gar nicht verstehen :S - interessanterweise war dann aber 5 min später das Zimmer plötzlich bezugsfertig! :) Yippie!
Der Service bzw. die damit einhergehende Freundlichkeit wurde leider auch danach nicht besser - wovon wir uns dann aber nicht mehr bremsen liessen und erst einmal auf Entdeckungs- und Einkaufstour in Windhoek aufgebrochen sind. Dabei sind wir nachmittags auch prompt gleich in unseren ersten Wolkenbruch spaziert :) . Nach fast 6 Wochen geschlossener Schneedecke zuhause fanden wir den warmen Regen aber wirklich toll - unseren Versuch - trotz Regens weiterzumarschieren brachen wir aber dann doch recht schnell ein bisserl durchnässt wieder ab :).
Mit ersten Eindrücken, Wasser, Notfall-Knabber-Essensvorräten ausgestattet und einem Adapter im Gepäck hibbelten wir dann der Mietwagenübernahme am nächsten Morgen entgegen. Damit die Zeit ein bisserl schneller verflog, haben wir uns abends in Joe's Beerhouse unseren ersten Kudu und unseren ersten Oryx als Steak gegönnt - und sind gleich zum Fan geworden :) .

Fazit des ersten Tages:
Leider mit dem Vondehof Guesthouse auf dem falschen Fuß aufgestanden - richtig wohl gefühlt haben wir uns dort nicht, die Freundlichkeit hielt sich unserer Meinung sehr in Grenzen,
unsere Entdeckungstour durch Windhoek fanden wir toll, wir sind uns auch nie irgendwie unsicher vorgekommen - allerdings waren wir am Ende des Tages für uns zur Erkenntnis gekommen, wenn wir nochmal nach Namibia reisen, dann wollen wir nicht mehr am Anfang und Ende direkt in Windhoek übernachten, sondern lieber auf einer Gästefarm in der Nähe und das Auto gleich am Flughafen übernehmen. :lol: *grins* Und ja: Ich geb's zu - es ist schon ein bisserl bekloppt, am ersten Reisetag bereits "Wenn wir wiederkommen, ..." durchzuspielen.. :lol:
Letzte Änderung: 25 Jan 2011 17:47 von Steffi82.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne
26 Jan 2011 18:58 #172028
  • Erdmanneki
  • Erdmannekis Avatar
  • Letzter Namibia- Aufenthalt im Oktober 2017
  • Beiträge: 94
  • Dank erhalten: 7
  • Erdmanneki am 26 Jan 2011 18:58
  • Erdmannekis Avatar
Hallo Steffi,
ich habe eben die ersten Teile Deines Reiseberichtes gelesen, mußte viel schmunzeln :laugh: Freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.
Noch einen schönen Abend Erdmanneki
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jan 2011 19:03 #172030
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7232
  • Dank erhalten: 15977
  • ANNICK am 26 Jan 2011 19:03
  • ANNICKs Avatar
Hi Steffi,

Schön dass euch der Virus auch erwischt hat! B)

Bin auf eueren Bericht sehr gespannt. :laugh:

Er fängt schon sehr gut an.... Wo bleiben die Bilder??? :silly:

Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jan 2011 20:09 #172060
  • Selina
  • Selinas Avatar
  • Beiträge: 13
  • Selina am 26 Jan 2011 20:09
  • Selinas Avatar
Hallo steffi,

jaaaa, bitter weiter machen :)
Es ist so schön, den berichten zu "lauschen"....
es ist doch schon wieder ein tag nach deinem letzten eintrag rum :P

lg :silly:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.